Die Zollfahnder im Haus Heimatverein Wesuwe streitet über Vorwürfe

Meine Nachrichten

Um das Thema Haren Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Im Heimathaus Wesuwe nahm der bisherige Vorstand Stellung zu den gegen ihn erhobenen Vorwürfen. Foto: Manfred FickersIm Heimathaus Wesuwe nahm der bisherige Vorstand Stellung zu den gegen ihn erhobenen Vorwürfen. Foto: Manfred Fickers

Haren. Zwar hatte der geschäftsführende Vorstand bereits zu Beginn der Versammlung den Rücktritt erklärt und einen ausführlichen Bericht zu den gegen ihn erhobenen Vorwürfen abgegeben, dennoch kam es unter den Mitgliedern des Heimatvereins Wesuwe zu heftigen Auseinandersetzungen.

Anders als im Februar war die Ladung zur Mitgliederversammlung korrekt erfolgt. 81 Stimmberechtigte trugen sich in die Listen ein. Beim Treffen im Februar waren 107 von mehr als 300 Mitgliedern anwesend.

In einer gemeinsamen Erklärung erinnerte der bisherige Vorstand an die Erfolggeschichte des Vereins. 2006, als Wolfgang Gehrs das Amt des Vorsitzenden übernahm, hatte er 140 Mitgliedern jetzt sind es mehr als doppelt so viele. „Darauf bin ich stolz“, sagte Gehrs. Der stellvertretende Vorsitzende Theo Gebben erklärte, er habe sich nichts vorzuwerfen, es sei alles rechtlich korrekt gehandhabt worden.

Allerdings interessieren sich inzwischen die Behörden für die Nutzung des Heizöls, das in einem Tank auf einem Bauernhof gelagert war. Der Landwirt habe denTank Wolfgang Gehrs zur Nutzung überlassen und der Heimatverein nutzte das Öl nur für Heizungszwecke. Allerdings gebe es keinen Zähler und ebenso keine genaue Buchführung, hieß es im Bericht des Vorstands. Anhand von Kaufbelegen und den ungefähren Verbrauchswerten der unterschiedlichen Heizaggregate könne überschlägig eine korrekte Nutzung nachgewiesen werden.

Aber die Staatsanwaltschaft will es genauer wissen, deshalb gab es am 26. März eine Durchsuchung bei Gehrs und mehreren Mitgliedern sowie von Räumen des Heimatvereins durch die Zollfahndung. Der Verdacht besteht, dass Heizöl als Treibstoff für Traktoren gebraucht worden ist und so Steuern und Abgaben hinterzogen worden sind.

Erneut verteidigte der Vorstand den Beschluss, dass ein Mitarbeiter wegen Fahrten für den Heimatverein zwei Mal im Monat auf Vereinskosten seinen Wagen betanken durfte. Vor fast 12 Jahren hat Wolfgang Gehrs für 750 Euro seine alte Einbauküche inklusive Einbaugeräte sechs Stühle und einen Tisch dem Heimatverein überlassen. Der Verein habe für einen günstigen Preis eine hochwertige Küche bekommen. Korrekt abgelaufen seien auch der Bau und die Finanzierung der Wagenremise. Zwar liege die abschließende Abrechnung noch nicht vor, aber eine Kostenaufstellung zeige eine ordnungsgemäße Verwendung aller Gelder. Nach mündlichen Absprachen darf oder durfte der Verein drei Hallen privater Eigentümer für seine Fahrzeugsammlung kostenlos nutzen. Bei zwei der drei Hallen sei dies weiterhin möglich, erklärte Gehrs, bei einer dritten Halle befinde man sich in Konflikt mit dem Eigentümer. Für die größeren Schaustücke gebe es eine Inventurliste, der Bestand werde nach und nach elektronisch erfasst. Beim Brückenfest habe der Verein 132,40 Euro Verlust gemacht, weil drei Sponsoren ihre Zusagen nicht einhielten. Für den Verkauf eines unrestaurierten seltenen Oldtimertraktors präsentierte der Vorstand Belege, alles sei ordnungsgemäß verbucht. Man habe für das Fahrzeug den besten erzielbaren Preis erhalten, betonte Theo Gebben. Eine Spende der Volksbank in Höhe von 1124,72 Euro werde man für den Ankauf einer Schmiedeeinrichtung für die Remise verwenden. Anders als behauptet seien auch die Getränke bei Veranstaltungen des Heimatvereins wie mit den Lieferanten vereinbart gezahlt worden.

Ein Teil der Mitglieder sah den Vorstand durch diesen Bericht vollständig entlastet, es wurde ein Ausschluss von Hermann Lohe und Willy Janzen gefordert, die den Streit im Verein mit einem Katalog von 13 Fragen an den Vorstand ausgelöst hatten. Andere Mitglieder wiesen auf die staatsanwaltschaftlichen Ermittlungen hin und forderten weitere Untersuchung.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN