zuletzt aktualisiert vor

Jahresbilanzfest mit Ehrungen Haren: Schloss Dankern erneut mit Besucherrekord

Von Willi Rave

Meine Nachrichten

Um das Thema Haren Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Einen Besucherrekord verzeichnete das Ferienzentrum Schloss Dankern. Foto: ArchivEinen Besucherrekord verzeichnete das Ferienzentrum Schloss Dankern. Foto: Archiv

Haren. Seit Gründung des Ferienzentrums Schloss Dankern vor 42 Jahren ist es gute Tradition, dass die Familie von Landsberg-Velen die Mitarbeiter des Unternehmens mit ihren Partnern, Geschäftsfreunde und Gäste zum Jahresbilanzfest einlädt. Die Zahl der Tagesbesucher konnte erneut gesteigert werden.

Friedhelm von Landsberg-Velen führte die Rekordzahl von 1134815 Besuchern in der größten geschlossenen Ferienanlage in Deutschland auf die erneute Erweiterung der überdachten Fläche und die damit verbundene Unabhängigkeit vom Wetter zurück. Diese Zahl ergebe sich, wenn man die Übernachtung jeweils als einen Tagesbesuch zähle und die Besucher des Freizeitparks, des Spaßbades Topas und des Hochseilgartens sowie des Adventuregolfplatzes und des Kinos hinzuzähle. Das Spaßbad Topas sei von 205358 Gästen aufgesucht worden: Ein Plus gegenüber dem Vorjahr um 1250 Gäste.

Man habe 733 Ferienhäuser an 226 Saisontagen vermietet und mit 164780 Hausübernachtungen einen Zuwachs um 2,4 Prozent gegenüber dem Vorjahr erreicht. Um die 4478 Betten zu vermieten, seien insgesamt 24280 Buchungen getätigt worden: 2955 mehr als im Jahre 2011. Die Auslastung der Häuser bezifferte von Landsberg-Velen mit 90,64 Prozent, was einen Zuwachs von 5,11 Prozent ausmache.

Genau 159611 Gäste – 8,85 Prozent mehr als im Vorjahr – hätten einen Urlaub im Ferienzentrum verbracht und dabei 757644 Übernachtungen gebucht. Die durchschnittliche Aufenthaltsdauer gab der Betreiber mit 4,77 Tage an; in der Hauptsaison seien es 6,73 Tage gewesen. Die meisten Besucher, 40 Prozent, des Ferienzentrums seien aus Nordrhein Westfalen angereist

Zehn Mitarbeiter wurden für zehn, und vier für 20 Jahre lange Treue ausgezeichnet. Eine besondere Ehrung erfuhr Heinz-Bernhard Terfehr, der seit 40 Jahren „auf Dankern“ tätig ist. „Du bist der einzige Zeitzeuge, der die Gründung und den Aufbau des Ferienzentrums miterlebt und mit großem Engagement mitgestaltet hat“, sagte Friedhelm von Landsberg-Velen.

Nach 18 Dienstjahren wurde Betriebsleiter Horst Muhlmann in den Ruhestand verabschiedet. Friedhelm von Landsberg-Velen legte eine lange Liste von realisierten Baumaßnahmen vor, an denen Muhlmann maßgeblich beteiligt gewesen sei. „Dass sich unser Ferienzentrum heute so darstellt, wie es sich darstellt, ist auch ihr Werk, das sie mit Herzblut ausgeübt haben“, sagte der Betreiber. Der scheidende Betriebsleiter und seine Frau dürfen sich auf eine zwölftägige Kreuzfahrt freuen.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN