zuletzt aktualisiert vor

Auf Weg zum Schifffahrtsmuseum Haren: Paradefahrt für „Thea Angela“

Meine Nachrichten

Um das Thema Haren Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

<em>Noch wartet </em>die „Thea Angela“ auf ihre große Überführung am Anlegeplatz bei der Kötter-Werft in Haren. Foto: Gerd MecklenborgNoch wartet die „Thea Angela“ auf ihre große Überführung am Anlegeplatz bei der Kötter-Werft in Haren. Foto: Gerd Mecklenborg

Haren. Die stolze „alte Harener Dame“, das Küstenmotorschiff „Thea Angela“, erstrahlt nach ihrer Rundum-Kosmetik im neuen Glanz und wird am kommenden Freitag, 5. Juli, von der Kötter-Werft in das Harener Schifffahrtsmuseum überführt.

Das beliebte Museumsschiff stellt einen typischen Meilenstein in der Harener Geschichte dar und wurde unter der Federführung des Vereins zur Förderung des Schifffahrtsbrauchtums in der Stadt Haren durch umfangreiche Restaurationsarbeiten vor dem sicheren Verfall gerettet ( wir berichteten ).

Begleitet von einem Schiffs- und Bootskorso des Wassersportvereins Haren und des Bootsclub „Blaue Donau“ verlässt die „Thea Angela“ am kommenden Freitag gegen 16.15 Uhr die Harener Kötter-Werft. „Wir würden uns über zahlreiche Zuschauer entlang der Ems freuen, die dann ihren ‚Liebling‘ auf der Paradefahrt begleiten“, rufen die Mitglieder des Fördervereins die Harener Bevölkerung und alle „Maritimfreaks“ zu einem „würdigen Empfang der alten Dame“ auf. Etwa gegen 17.30 Uhr wird das Museumsschiff am Amisia-Anleger, beim Schifffahrtsmuseum, erwartet.

Die Harener Feuerwehr steht mit riesigen Wasserwerfern Spalier, und das Fahrgastschiff Amisia befördert die Ehrengäste von der Werft zur Schleuse.

Das Fernsehen gratuliert der „Thea Angela“ mit einer Serie über ihre Restauration, die von Montag, 8. Juli, bis Freitag, 12. Juli, in der NDR-Sendung „Hallo Niedersachsen“ ausgestrahlt wird.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN