Ekliger Fund in den Wäldern Wegen Corona: Harener Searun wird zum Umweltprojekt

Eine erfreuliche Ausbeute für Sarah Knuth (l.) und Nathalie Lang. So manch wundersames Ding fanden sie und ihre Mitstreiter in der Natur beim Cleanup Day.Eine erfreuliche Ausbeute für Sarah Knuth (l.) und Nathalie Lang. So manch wundersames Ding fanden sie und ihre Mitstreiter in der Natur beim Cleanup Day.
Lohmann-Foto

Haren. Mit Freude haben Sportbegeisterte die Natur in Haren gesäubert. Eine Jagdgenossenschaft räumte dabei 500 Euro ab. Doch nicht jeder Fund war angenehm.

Mittlerweile hat es sich herumgesprochen: Das Harener Projekt Searun ist nicht nur sportlich sehr aktiv, sondern organisiert regelmäßig auch Aktionen zu Gunsten des Umwelt- und Tierschutzes. Der Sea Shepherd Charity Run, kurz Sear

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 50% Rabatt für 3 Monate (4,98€/mtl.) | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN