zuletzt aktualisiert vor

Mutter von drei Kindern aus Haren Stefanie Engelken ärgert sich über Corona-Regeln an Schulen

Stefanie Engelken mit ihrer Tochter Carola. Für die Achtjährige gilt in Klasse 3 der Grundschule in Haren-Wesuwe das Wechselmodell, sie darf jeden zweiten Tag in die Schule.Stefanie Engelken mit ihrer Tochter Carola. Für die Achtjährige gilt in Klasse 3 der Grundschule in Haren-Wesuwe das Wechselmodell, sie darf jeden zweiten Tag in die Schule.
Engelken

Haren-Wesuwe. Stefanie Engelken ist dreifache Mutter aus Haren-Wesuwe. Drei Kinder, für die im Corona-Lockdown beim Schulbesuch drei unterschiedliche Szenarien gelten. Unter anderem deshalb hat die Emsländerin Niedersachsens Kultusminister Grant Hendrik Tonne einen Brief geschrieben. Ihr geht es auch um fehlende Chancengleichheit.

Die Harenerin ist hin- und hergerissen. Einerseits freut sie sich, dass ihre drei Kinder weiterhin die Grundschule (Clemensschule) in Wesuwe beziehungsweise das Gymnasium in der Stadt Haren besuchen dürfen. "Viele Eltern sage

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 50% Rabatt für 3 Monate (4,98€/mtl.) | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN