Serie: Ich brenne für meinen Verein Viele Hände, schnelles Ende: Das Team "Alls up Stee" rackert für den Heimatverein Altenberge

Regelmäßig treffen sich Mitglieder des Arbeitskreises und halten den Heimathof in Schuss.Regelmäßig treffen sich Mitglieder des Arbeitskreises und halten den Heimathof in Schuss.
Matthias Engelken

Haren. Viel zu tun gibt es auf dem Heimathof Altenberge. Ein ganzes Team kümmert sich um Pflege und Vorbereitung. Die Mitglieder „brennen“ für ihren Verein.

„Ein Anruf und das Team steht parat“, sagt Bernd Robben. Der Vorsitzende ist stolz auf den Arbeitskreis „Alls up Stee“. Rund zehn Leute gehören dem Team insgesamt an, kümmern sich regelmäßig um die Pflege des Heimathofes. Die Arbeiten

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 50% Rabatt für 3 Monate (4,98€/mtl.) | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN