Spenden an Helping Hands Harener Martinus-Oberschule vielfach sozial engagiert

Von pm

Die Delegation der Martinus-Oberschule Haren bei der Übergabe der Spenden für Helping Hands. Foto: Martinus-OberschuleDie Delegation der Martinus-Oberschule Haren bei der Übergabe der Spenden für Helping Hands. Foto: Martinus-Oberschule

Haren. Die Leitung der Martinus-Oberschule Haren ist laut einer Pressemitteilung stolz auf ihre Schulgemeinschaft. Kollegen, Eltern und Schüler spendeten im Advent nicht nur etliche Lebensmittel für die Harener Tafel. Sie engagierte sich darüber hinaus wieder für die Unterstützung des Vereins Helping Hands.

Florian Bols, FSJler der Schule, machte kräftig Werbung für diese Spendenaktion. Die Schülerschaft und das Kollegium, darunter auch Ehemalige, packten dafür unzählige Päckchen für notleidende rumänische Kinder, welche am Dienstag, den 3. Dezember, überreicht wurden. Geldspenden wurden ebenfalls übergeben.

Eine Delegation von Schülerinnen und Schülern der Oberschule fuhr in Begleitung von Lehrerin Maria Feldker und Florian Bols zur Übergabe nach Lathen. Hier war ein Fernsehteam vor Ort, um über die Spendenaktion zu berichten. "Die Schüler zeigten sich begeistert von der Fülle der Hilfsgüter und Päckchen, die in Lathen abgegeben wurden", heißt es in der Mitteilung.

Die Martinus-Oberschule fördert das soziale Engagement ihrer Schülerschaft in vielerlei Hinsicht. So gehören seit Jahren zum Beispiel regelmäßige Aktionen im Rahmen der Kooperationen mit dem Seniorenzentrum St. Martinus Haren und dem Initiativkreis Haren zu den Inhalten der Arbeit des Profils „Gesundheit und Soziales“ der Schule.

Die Schüler wurden für ihre ehrenamtliche Arbeit unter anderem mit dem Niedersachsenpreis für Bürgerengagement „unbezahlbar und freiwillig“ des Landes ausgezeichnet. „Helping Hands kann jeder, auch Sie!" - dieser Leitgedanke des Vereins wurde von den Schülern aktiv umgesetzt.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN