Feierlicher Umzug trotzt kühlen Temperaturen Großes Erntedankfest in Haren-Altenberge

Von pm

Eine Treckerausstellung gehört zum Altenberger Erntedankfest dazu. Foto: Heimatverein AltenbergeEine Treckerausstellung gehört zum Altenberger Erntedankfest dazu. Foto: Heimatverein Altenberge

Haren. Der Harener Ortsteil Altenberge hat Erntedankfest gefeiert.

 Traditionsgemäß begann das Fest am Samstagabend mit einer plattdeutschen Erntedankmesse in der Altenberger Bonifatius Kirche.

Der feierliche Umzug startete mit vielen Gruppen, die als Beitrag zum Umzug mit einem Motivwagen oder einer historischen Maschine, gezogen von einem Oldtimertrecker dabei waren. Gezeigt wurden verschiedene Erntemaschinen und diverse Ackergeräte. Auch das Kartoffelsortieren, das Buttern oder die Honigherstellung wurden gezeigt. Beim Umzug waren einer Pressemitteilung zufolge der Kreativität oder der Fantasie keine Grenzen gesetzt, selbst ein Fuchs, eine Eule und weitere einheimische Tiere gab es zu sehen. Auch die Kaninchen und Hühner waren in ihrem Reisemobil dabei.

Foto: Heimatverein Altenberge

Der Umzug erfordert jedes Jahr viel Planung, Zusammenhalt und Tatkraft im Ort. Alle, die beim Umzug dabei waren, hätten tolle Arbeit geleistet, hieß es beim Heimatverein Altenberge. Aber auch die fleißigen Kuchenbäckerinnen, das Backhausteam mit den leckeren Altenberger Landbroten, den Sach- und Kaffeespendern, den Arbeitskreisen und den vielen freiwilligen Helferinnen und Helfern und dem Vorstandsteam sagte der Verein ein herzliches Dankeschön. "Ohne euch ist so eine Veranstaltung nicht zu schaffen", sagte der 1. Vorsitzende Bernd Robben in seiner Ansprache.

Auf dem Heimathof sorgte ein tolles Rahmenprogramm für Unterhaltung für Jung und Alt. Mädchen und Jungen vergnügten sich auf der Hüpfburg oder ließen sich vom kreativen Schminkteam schminken oder einen Button anfertigen.

Der Arbeitskreis Agrar zeigte, wie zu Opas Zeiten Getreide gedroschen wurde, wie durch eine echte Pferdestärke eine Göpelanlage ein Mahlwerk antreibt und wie Getreide gemahlen wurde. Der Arbeitskreis Ahnenforschung hatte wieder eine Fotoausstellung bereitgestellt. Die Besucher entdeckten sich selbst oder ihre Verwandten manchmal auf Fotos, die sie noch nie gesehen hatten.

In der Scheune konnte man eine Puppenausstellung bewundern und viele hübsche und praktische Dinge auf dem Bauernmarkt erstehen. Trotz kühler Temperaturen begeisterten die Auftritte der Lollipops aus Rütenbrock, der Volkstanzgruppe Kfd Wesuwe und auch der Hillbilly Stompers aus Haren.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN