Schüler der Martinus-Oberschule Haren sammeln 500 Deckel gegen Polio

Von pm

Die Deckel holte Bruno Bode stellvertretend für den Rotary Club Lingen, der diese Aktion maßgeblich unterstützt, ab. Foto: Oberschule HarenDie Deckel holte Bruno Bode stellvertretend für den Rotary Club Lingen, der diese Aktion maßgeblich unterstützt, ab. Foto: Oberschule Haren

Haren. An der Martinus-Oberschule in Haren sind in den letzten Wochen Tausende von Plastikdeckel gesammelt worden, um damit Impfstoffe gegen Polio finanzieren zu können.

Drei Monate lang sammelte die Schulgemeinschaft der Martinus- Oberschule Haren fleißig Kunststoffdeckel. Nun wurde das Projekt „Deckel gegen Polio“ abgeschlossen und alle sind mit dem Ergebnis sehr zufrieden.

Initiiert durch den Rotary Club Lingen wurden mit Hilfe der Schüler des Profils Gesundheit und Soziales und der betreuenden Lehrerin Ursula Schmitt-Senger Sammelstellen für Plastikdeckel an der Schule eingerichtet. Die Schülerinnen und Schüler des Profilkurses informierten alle Klassen der Schule und auch die Lehrerschaft über die Einzelheiten zu diesem Projekt.

500 Deckel für ein Leben ohne Kinderlähmung

Hätten Sie gedacht, dass zum Beispiel der Kunststoffdeckel Ihrer Wasserflasche Leben retten kann? Die Idee hinter dem Deckel-Projekt ist einfach. Durch die Sammlung von Kunststoffdeckeln aus hochwertigen Kunststoffen (HDPE und PP) und mit dem anschließenden Verkaufserlös werden gemeinnützige sowie mildtätige Projekte unterstützt. Im ersten Schritt wird das Programm „End Polio Now“ mit dem weltweiten Vorhaben „Das kein Kind mehr an Kinderlähmung erkranken soll“ unterstützt. 

Gerade die jüngeren Schüler sammelten in kurzer Zeit beachtliche Mengen an Plastikdeckeln, die sie eimerweise zu den Sammelbehältern brachten.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN