Zum zweiten Mal in Folge Harener Schülerinnen zeigen Engagement für Europa

Von pm

Für Europa eingesetzt: Die geehrten Schülerinnen der Martinus Oberschule mit Landtagsmitglied Bernd-Carsten Hiebing und Lehrerin Ursula Schmitt-Senger. Foto: SchuleFür Europa eingesetzt: Die geehrten Schülerinnen der Martinus Oberschule mit Landtagsmitglied Bernd-Carsten Hiebing und Lehrerin Ursula Schmitt-Senger. Foto: Schule

Haren. Für ihre Arbeit zum 66. Europäischen Wettbewerb sind Schülerinnen der Martinus-Oberschule Haren ausgezeichnet worden. Zwei Harenerinnen wurden schon zum zweiten Mal für ihr europäisches Engagement geehrt.

Der Europäische Wettbewerb will dazu beitragen, dass Kritiker wie Befürworter des europäischen Projektes zu Wort kommen. Das Motto „YOUrope – es geht um dich!“ ist eine Einladung an Schüler in Deutschland, sich aktiv für die Zukunft Europas einzusetzen. Marie Anneken und Henrieke Bramsmann, Schülerinnen aus der Klasse 10 c der Martinus-Oberschule Haren wurden für ihren Wettbewerbsbeitrag zum Europäischen Wettbewerb zur Preisverleihung in den Niedersächsischen Landtag eingeladen. Leider konnten sie dieser Einladung nicht nachkommen, da sie sich gerade auf einer Klassenfahrt in Berlin befanden.

Nun erfolgte die Preisverleihung in den Räumen der Martinus-Oberschule in Haren. Landtagsmitglied Bernd-Carsten Hiebing (CDU) verlieh die Preise und betonte, wie erfreut er ist, dass immer noch so viele Jugendliche an diesem wohl ältestem Schülerwettbewerb teilnehmen. In diesem Jahr haben 70.000 Schüler von insgesamt 1130 Schulen am Wettbewerb teilgenommen.

Interesse an der Gesellschaft

„Das ist ein gutes Zeichen in einem Jahr, das geprägt ist von den Europawahlen des vergangenen Wochenendes, das aber auch mit dem Brexit eine entscheidende Weichenstellung für den europäischen Gedanken erlebt“, so Hiebing. „Besonders ist, dass diese Auszeichnung nun schon zum zweiten Mal in Folge diesen beiden Schülerinnen gelingt. Das heißt für mich, dass ihr Interesse habt an der Gesellschaft, an eurem Land und an Europa.“ Schon im letzten Jahr gratulierte Hiebing den beiden Schülerinnen im Landtag zur Preisübergabe des 65. Europäischen Wettbewerbs.

Die beiden Preisträgerinnen erstellten eine Informationsschrift zum Thema: Wir sind Europa! Sie stellten die Veränderung der Lebensqualität in Europa dar und zeigten auf, welchen Einfluss dabei die unterschiedlichsten Faktoren haben. „Die teilnehmenden Schülerinnen der Martinus-Oberschule haben dabei auch in ihrer Freizeit viel Zeit und Engagement in die Umsetzung ihrer Ideen gesteckt“ betonte die betreuende Lehrerin Ursula Schmitt-Senger.

Alina Thomas, Theresa Lüken und Marie Wösten erhielten ebenfalls eine Dankesurkunde für ihren Beitrag beim Europäischen Wettbewerb. Sie schrieben und vertonten einen Liedertext an die EU- Abgeordneten. 

Als Europaschule nimmt die Martinus-Oberschule Haren regelmäßig am Europäischen Wettbewerb teil, bei dem die Schüler und Schülerinnen altersentsprechend aus verschiedenen Themen auswählen können, zu denen sie dann ihre Arbeiten erstellen.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN