Musikalische Leidenschaft Harener Gymnasiast Fynn Winkelmann jetzt Musikmentor

Fynn Winkelmann vom Gymnasium Haren absolvierte erfolgreich eine Ausbildung zum Musikmentor. Foto: Gymnasium HarenFynn Winkelmann vom Gymnasium Haren absolvierte erfolgreich eine Ausbildung zum Musikmentor. Foto: Gymnasium Haren

Haren. Der Harener Gymnasiast Fynn Winkelmann ist zum Musikmentor ausgebildet worden.

Als langjähriges aktives Mitglied des Schulchors, des Querflötenensembles und der Schulband des Gymnasiums Haren nimmt der Zehntklässler sämtliche musikalische Angebote seiner Schule wahr und und stellt damit seine Leidenschaft für das Fach Musik eindrucksvoll unter Beweis. Nach einer erfolgreichen Bewerbung ließ sich der 16-Jährige nun zum Musikmentor ausbilden, wodurch ihm attestiert wird, für die Leitung und Betreuung von Chören, Orchestern, Bands und anderen musikalischen Gruppen qualifiziert zu sein.

Schwerpunkt Instrumentar

Unter Federführung des Landemusikrates Niedersachsen e.V. reiste Winkelmann an vier Wochenenden zur Landesmusikakademie nach Wolfenbüttel, um dort einen Kurs mit dem Schwerpunkt Instrumental zu belegen. Parallel hierzu fanden sich insgesamt 90 Schülerinnen und Schüler aus ganz Niedersachsen auch in anderen Kursen ein, sodass sich hieraus ein Kreis ähnlich motivierter Teilnehmer ergab, die die gemeinsame Leidenschaft für die Musik verband. „Es herrschte von Anfang an ein unheimlich tolles Gemeinschaftsgefühl, sodass ich viele neue Kontakte knüpfen konnte“, berichtete Fynn Winkelmann, der darüber hinaus die Möglichkeit des fachlichen Austauschs, also sich gegenseitig mit nützlichen Tipps zu versorgen, besonders positiv hervorhob.

94 Unterrichtsstunden

In den 94 Unterrichtsstunden mit dem Schwerpunkt „Instrumental“ setzte sich der Harener Gymnasiast mit Themen wie Improvisation, Veranstaltungsmanagement, Instrumentenkunde, Gehörbildung oder Tontechnik auseinander. „Am spannendsten empfand ich das Thema „Dirigat“, weil ich bis dahin noch nie damit in Berührung gekommen war“, schilderte Winkelmann seine Erfahrungen, die letztlich darin mündeten, dass die Grundlagen des Dirigierens nun von ihm be-herrscht werden. Als ein Highlight beschreibt der Schüler das von ihm selbstständig vorgenommene Arrangement von Billy Joels Klassiker „Piano Man“, das Winkelmann in der Rolle des Dirigenten schließlich mit einem von ihm zusammengestellten Sinfonieorchester, bestehend aus Teilnehmern der Veranstaltungsreihe, einstudierte.

Zertifikate überreicht

Anlässlich einer Abschlussveranstaltung wurden Werke der Teilnehmer einer interessierten Zuhörerschaft präsentiert, wobei auch die Zertifikate, unterschrieben vom Präsidenten des Landesmusikrates, Johannes Münter, und dem niedersächsischen Kultusminister Grant Hendrik Tonne überreicht wurden. Beide Einrichtungen unterstützen die Zusammenarbeit zwischen schulischer Musikpädagogik und außerschulischen Institutionen der Musikkultur im Rahmen des Aktionsprogramms „Hauptsache: Musik“.

Dass Fynn Winkelmann, der sich auf Anregung seines Bruders Erik, der das Programm selbst durchlaufen hatte, für die Teilnahme bewarb, sich auch hinsichtlich seiner beruflichen Zukunft voll auf die Musik fokussiert, liegt auf der Hand. „Ich möchte gerne Musiklehrer werden“, sagte der Schüler, der momentan in seiner Freizeit an einer Musikschule eine studienvorbereitende Ausbildung absolviert.

Seine erworbenen musikpädagogischen Fähigkeiten möchte Fynn Winkelmann künftig auch an seiner Schule, dem Gymnasium Haren, im Rahmen einer von ihm angebotenen Arbeitsgemeinschaft einbringen. Darüber hinaus feilt er zurzeit privat daran, sein Saxofonspiel zu verbessern.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN