Promi dreht mit Harener Stuntteam Werbespot Emsländer "sprengen" mit Schaupieler Ralf Richter Saloon in die Luft

Meine Nachrichten

Um das Thema Haren Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Schauspieler Ralf Richter, der gerne den Ruhrpott-Proleten mimt, drehte zusammen mit dem Stuntteam Haren einen Action-Kurzfilm. In der Westernstadt bei Papenburg ließen sie es richtig krachen. Foto: Sven Cordes / Emsland Etage 2Schauspieler Ralf Richter, der gerne den Ruhrpott-Proleten mimt, drehte zusammen mit dem Stuntteam Haren einen Action-Kurzfilm. In der Westernstadt bei Papenburg ließen sie es richtig krachen. Foto: Sven Cordes / Emsland Etage 2

Haren. Feuer, Explosionen, gefährliche Stunts – wenn es spannend und effektvoll zur Sache gehen soll, ist das Stuntteam Haren von Ralf Cordes der richtige Ansprechpartner. Doch ein richtiger Werbespot für die Firma fehlte bislang. Nun konnte der Schauspieler Ralf Richter, der gerne den Ruhrpott-Proleten mimt, für einen Imagefilm gewonnen werden.

Auf den ersten Blick sieht man dem stabilen Emsländer seinen Beruf gar nicht an. Doch seit über 20 Jahren ist Ralf Cordes im Stunt-Geschäft tätig und bringt sich selbst in gefahrenreiche Situationen. Er und sein Team haben schon bei mehreren Drehs für den ARD-"Tatort" oder ZDF "Notruf Hafenkante" für die Action gesorgt. Um sich aber richtig und prägnant zu präsentieren, fehlte den Harenern bislang der richtige Imagefilm. "Wir hatten vor zwei Jahren schon mal einen kurzen Western-Film mit einem Bud Spencer-Double gedreht", sagt Cordes im Gespräch mit unserer Redaktion. "Ich wollte aber gerne einen neuen Werbespot mit einem bekannten Gesicht haben." Nach längerer Überlegung kam der Emsländer auf die Idee, Ralf Richter zu fragen. "Ich dachte mir, vielleicht hat der Richter ja Lust dazu. Also habe ich sein Management kontaktiert." 

Ralf Cordes (links) und Ralf Richter posieren für ein gemeinsames Foto. Foto: Sven Cordes

Saloon "in die Luft jagen"

Zwei Monate später, im Juni 2018, Cordes glaubte schon fast nicht mehr daran, eine Antwort zu erhalten, klingte sein Handy. Am Telefon war Ralf Richter persönlich und zeigte sich angetan von der Idee, das Harener Stuntteam zu unterstützen. "Wir wurden uns über das finanzielle und die anderen Rahmenbedingungen schnell einig und machten den 30. September als Drehtag aus", schildert der 46-Jährige. "Jetzt mussten wir nur noch einen Drehort finden, der zu uns und zu Ralf Richter passte. Ich fragte also bei der Westernstadt in Völlenerkönigsfehn bei Papenburg an, ob das bei denen möglich wäre, ihren Saloon für einen Kurzfilm 'in die Luft zu jagen' und bekam direkt die Zusage."

In der Westernstadt ließen es das Stuntteam und Ralf Richter ordentlich krachen. Foto: Sven Cordes

Ralf Richter in der Westernstadt

Am 30. September stieg am späten Vormittag am Papenburger Bahnhof Ralf Richter aus dem Intercity aus Köln. "Er war gut gelaunt und hatte Lust, mit uns zu drehen", sagt Cordes. "Ich bin mit ihm zur Westernstadt gefahren, in der wir schon alles vorbereitet hatten." Mehrere Szenen mit dem Schauspieler wurden gedreht und waren schnell im Kasten. "Ralf ist natürlich ein Profi und wusste genau, wie und wo er was machen sollte. Das hat wirklich Spaß gemacht. Die Westernstadt haben wir übrigens nicht zerlegt. Wir haben nur mit Pyrotechnik und Rauchbomben ein paar Effekte gemacht. Somit ist dort alles heile geblieben." Natürlich blieb für alle Beteiligten noch genügend Zeit, Fotos mit dem Promi zu machen und sich mit ihm zu unterhalten, ehe er wieder zum Bahnhof gebracht wurde.

Feuer und Flamme für Ralf Richter. Foto: Sven Cordes

Emsland als Drehort

"Ein Grund, warum Richter ins Emsland kam, war auch, weil er gerne die Film- und TV-Schaffenden hier in der Region fördern will", erklärt Cordes. "Mit einem bekannten Gesicht ist das natürlich leichter. Deshalb waren wir echt glücklich, dass er mit uns gedreht hat. Das Emsland ist vielen in der Film-Szene gar nicht wirklich bekannt, bietet aber viele Möglichkeiten, hier Filme zu produzieren."

Ab dem 9. Dezember gibt es den Kurzfilm mit Ralf Richter auf Youtube sowie auf der Homepage des Stuntteam Haren zu sehen.   




Ralf Richter

Ralf Richter ist ein deutscher Schauspieler. Geboren ist er im Jahr 1957. Er spielt meist die harten oder "bösen" Charaktere oder auch die Rolle des Ruhrpott-Proleten. Kultstatus erreichte er vor allem als "Kalle Grabowski" im Film Bang Boom Bang – Ein todsicheres Ding. Im Film Superstau von 1991 spielte er einen gestressten Gelsenkirchener Bergmann, der in seinem Audi 100 mit Frau und Sohn auf dem Weg in den Urlaub nach Korsika ist. Einem breiteren Publikum wurde er auch durch den Film "Das Boot" von Wolfgang Petersen bekannt.

Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN