Banner bei Rothkötter entrollt Aktivisten-Protest an Harener Futtersilo


Haren. Um gegen den Anbau von Soja und die möglicherweise damit verbundene Rodung des Regenwaldes zu demonstrieren, haben acht Aktivisten der Naturschutzorganisation „Robin Wood“ auf dem Gelände der Firma Rothkötter in Haren ein Plakat am Futtersilo angebracht. Nach zweieinhalb Stunden endete die Aktion.

Nach Angaben der Polizei vom Dienstag bestiegen sechs der Aktivisten gegen 11.45 Uhr das Futtersilo und entrollten ein Banner, mit der Aufschrift: „Tropenwald nicht verfüttern.“ Dazu seilten sich einige Aktivisten ab. Nach Eintreffen der Po

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN