Erneut zertifiziert Harener Kinder- und Jugendhaus Leuchtturm ist familienfreundlich

Von Heinrich Schepers

Meine Nachrichten

Um das Thema Haren Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Freuen sich über die Zertifizierung des Kinder- und Jugendhauses Leuchtturm als familienfreundlicher Arbeitgeber: (v. l.) Georg Berenzen, Christa Berenzen und Michael Heddendorp. Foto: Heinrich SchepersFreuen sich über die Zertifizierung des Kinder- und Jugendhauses Leuchtturm als familienfreundlicher Arbeitgeber: (v. l.) Georg Berenzen, Christa Berenzen und Michael Heddendorp. Foto: Heinrich Schepers

Haren. Schon 2015 erhielt das Kinder- und Jugendhaus Leuchtturm in Haren das Qualitätssiegel „Familienfreundlicher Arbeitgeber“ von der Bertelsmann-Stiftung. Die Leuchtturm-Geschäftsführer Christa und Georg Berenzen haben sich erfolgreich dafür eingesetzt, dass dieses Zertifikat erneuert werden konnte.

Leicht gemacht haben es sich die Geschäftsführer des Leuchtturm bei der Rezertifizierung als familienfreundlicher Arbeitgeber nicht. „Wir mussten den gesamten Zertifizierungsprozess der Bertelsmann-Stiftung erneut durchlaufen. Das ist nach drei Jahren üblich“, sagte Christa Berenzen. „Natürlich hatten wir den Anspruch, das gute Ergebnis aus dem Jahr 2015 zu halten. Daher war die Rezertifizierung für uns recht spannend“, ergänzte Georg Berenzen. Eine Garantie, dass es abermals gut laufe, gebe es schließlich nicht. „Wir haben aber auch in diesem Jahr alles gut gemeistert“, so Christa Berenzen.

Das bestätigte auch Michael Heddendorp, der als Auditor der Bertelsmann-Stiftung für die Zertifizierung der Betriebe zuständig ist. Er berichtete, dass das Prüfverfahren der Bertelsmann-Stiftung aus einer allgemeinen Unternehmensbefragung bestehe, dem sich eine Befragung aller Mitarbeiter anschließe, die anonym stattfinde. „Während eines Termins wird dann vor Ort der Dialog mit der Unternehmensleitung, den Führungskräften und den Mitarbeitern gesucht“, so Heddendorp.

Kommunikation verbessert

Gefragt werde unter anderem nach der Führungskultur im Betrieb sowie nach Unterstützungsangeboten, der Arbeitsorganisation und der Kommunikation zwischen Leitungspersonal und Mitarbeitern. „Wir analysieren während des Verfahrens, ob es Verbesserungspotenziale gibt und wo es gut läuft. Das wird in einem Abschlussbericht festgehalten“, so der Auditor. Unter anderem seien das Unterstützungsangebot sowie die Arbeitsatmosphäre und die Arbeitsbedingungen durch die Mitarbeiter sehr gut bewertet worden. Verbessert habe sich gegenüber der letzten Zertifizierung der Bereich der Kommunikation, da über ein Mitarbeiter-Café regelmäßige Gesprächsrunden eingeführt worden seien.

(Weiterlesen: Hier geht es zum Porträt des Vereins Leuchtturm)

„Die Rückmeldung der Bertelsmann-Stiftung ist wichtig“, sagte Georg Berenzen. So könne die Unternehmensleitung auf Probleme reagieren und eine Strategie entwickeln, um die Zufriedenheit der Mitarbeiter zu verbessern. Dies sei ein wesentlicher Grund, warum sich die Geschäftsführung für die Zertifizierung als familienfreundlicher Arbeitgeber entschieden habe. „Wir wollen eine familienbewusste Betriebskultur aktiv fördern“, sagte Christa Berenzen. Daneben sei es in Zeiten des Fachkräftemangels wichtig, sich gegenüber den Mitbewerbern abzusetzen. „Wir haben bislang keine Probleme gehabt, Stellen zu besetzen, und wir wollen selbstverständlich, dass dies in Zukunft auch so bleibt“, betonte Georg Berenzen. Die erneute Zertifizierung als familienfreundlicher Arbeitgeber werde dazu einen Teil beigetragen, ist er sich sicher.


50 Mitarbeiter sind bei der Kinder- und Jugendhilfe Leuchtturm e. V. sowie der Leuchtturm gGmbH in der stationären und ambulanten Jugendhilfe sowie im Verwaltungs- und Hauswirtschaftsbereich tätig. In den Häusern „Anker“, „Boje“, „Leuchtturm“ und „Segel“ werden Kinder aus schwierigen Familienverhältnissen aufgenommen und durch pädagogische Fachkräfte betreut. Das Haus „Brücke“ dient als Kommunikationsort der Einrichtung, in dem Elterngespräche, Besuchskontakte, Hilfeplangespräche von speziell geschultem Personal durchgeführt werden.

Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN