zuletzt aktualisiert vor

Auto stößt mit Gespann zusammen Zwei Unfälle auf der A31 bei Haren

Auf der A31 zwischen Wesuwe und Haren ist es am Freitagabend zu einem Verkehrsunfall gekommen. Foto: Torsten AlbrechtAuf der A31 zwischen Wesuwe und Haren ist es am Freitagabend zu einem Verkehrsunfall gekommen. Foto: Torsten Albrecht

Haren. Auf der A31 zwischen Wesuwe und Haren ist es am Freitagabend zu einem Verkehrsunfall gekommen.

Wie die Polizei berichtet, fuhr ein Auto mit einem Wohnwagen auf der A31 in Richtung Norden. Zwischen Wesuwe und Haren fuhr dann eine Autofahrerin dahinter zu nah auf das Gespann auf. Die Frau versuchte ausweichen. Das Auto stieß aber mit dem Gespann zusammen.

Das auffahrende Auto drehte sich daraufhin auf der Fahrbahn. Das Gespann kollidierte mit der Mittelleitplanke. Die Unfallbeteiligten erlitten dabei zum Glück nur leichte Verletzungen.

Für die Bergung musste die Fahrbahn der A31 in Richtung Norden bis etwa 24 Uhr gesperrt werden. Ausgetretenes Öl musste aufgefangen werden. Durch die Sperrung staute sich der Verkehr auf etwa zwei Kilometern.

Am Samstag, gegen 14.45 Uhr kam es dann zu einem zweiten Unfall an ähnlicher Stelle. Ein 82-jähriger Osnabrücker befuhr nach Angaben der Polizei mit seinem Pkw die A31 in Fahrtrichtung Oberhausen gefolgt von einem 29-jährigen aus Dörpen, der auch mit seinem Pkw in gleicher Richtung unterwegs war. Als der 29-Jährige den 82-Jährigen überholen wollte, scherte der ältere Fahrer nach links aus und es kam zum Zusammenstoß zwischen den beiden Autos. urch den Unfall wurden der Osnabrücker und die 23-jährige Beifahrerin des Dörpeners schwer verletzt. Es kam zu Verkehrsbeeinträchtigungen auf der Autobahn. Der Sachschaden beläuft sich auf etwa 17000 Euro.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN