Feuerwehr schnell vor Ort Stoppelfeld in Haren-Altenberge abgebrannt

Von Torsten Albrecht

Am Freitagnachmittag ist in Haren-Altenberge ein Getreidefeld zum Teil abgebrannt. Foto: Torsten AlbrechtAm Freitagnachmittag ist in Haren-Altenberge ein Getreidefeld zum Teil abgebrannt. Foto: Torsten Albrecht

Haren. Die Serie der Flächenbrände reißt nicht ab: Am Freitagnachmittag ist in Haren-Altenberge ein Getreidefeld zum Teil abgebrannt.

Die Alarmierung der Feuerwehr Rütenbrock war um 15.24 Uhr erfolgt. Circa zwei Hektar eines abgeernteten Getreidefeldes hatten Feuer gefangen. Die Feuerwehr rückte mit drei Fahrzeugen und circa 25 Einsatzkräften aus. Durch schnelles Eingreifen seitens der Feuerwehr konnte ein Übergreifen auf ein Waldgebiet verhindert werden. Am späten Nachmittag war die Feuerwehr noch damit beschäftigt, weitere Glutnester zu löschen.

Am Mittwochabend war in Wettrup im südlichen Emsland ein Reitstall zum Teil abgebrannt.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN