„Vertraut neuen Wegen“ Schulentlassung der Maximilianschule Rütenbrock

Meine Nachrichten

Um das Thema Haren Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Schulabsolventen 2018 der Maximilianschule in Haren-Rütenbrock. Foto: Maximilianschule RütenbrockSchulabsolventen 2018 der Maximilianschule in Haren-Rütenbrock. Foto: Maximilianschule Rütenbrock

Haren. Mit einem Gottesdienst in der St. Maximiliankirche Rütenbrock sind 42 Entlassschüler und - schülerinnen von Schulleiterin Hildegard Brinker und den Klassenlehrern Alexander Schlotthauer, Silke Seelhorst, Verena Bentlage und Jens Gerdelmann verabschiedet worden.

Unter dem Thema „Ich heb ab“ erinnerten sich Eltern, Lehrer und Schüler an die vergangenen Jahre. Das Abschlussmotto: „Zeit zum Wegbeam‘“ Mit einem Rollenspiel unter dem Aspekt „Neue Standpunkte suchen,“ innerhalb des Gottesdienstes zogen die Schulabgänger die Aufmerksamkeit der Gottesdienstbesucher auf sich. Nach dem Gottesdienst hoben bunte Luftballons, versehen mit den Namen der Absolventen vom Boden ab.

„Hebt ab, wo ihr könnt, und verliert doch nicht den Boden unter den Füßen!“, sagte Oberschulrektorin Hildegard Brinker. Sie wies auf grundlegende demokratische Werte hin, die ein hohes Maß an individueller Freiheit böten, aber ebenso viel Mitverantwortung forderten.

Erster Stadtrat Dieter Sturm übermittelte die besten Wünsche von Bürgermeister Markus Honigfort sowie dem Rat und Verwaltung der Stadt Haren. Schulelternratsvertreterin Monika Ellermann sagte: „Ihr seid das Beste, was uns je passiert ist, es ist schön, dass es euch gibt! Alles Gute für all das Neue und Spannende, aber auch das Ungewisse“. Mit den Worten: „Keiner kennt den nächsten Tag, vertraut neuen Wegen!“ wünschte Pastor Torben Rakowski den Schülern alles Gute für ihren neuen Lebensabschnitt.

Im offiziellen Teil wurde das ehrenamtliche Engagement vieler Schüler gewürdigt. Jahrgangsbeste Schüler waren Paul Arling und Lara Ellermann mit einem Notendurchschnitt von 1,3 und 1,7. Larissa Al Mohammad, einer Schülerin, die vor zwei Jahren und neun Monaten aus Syrien nach Deutschland kam, erwarb den erweiterten Realschulabschluss mit einem Notendurchschnitt von 1,9. 53 Prozent der Entlassungsschüler und - schülerinnen erhielten einen erweiterten Realschulabschluss. Die Zeugnisübergabe wurde durch musikalische Beiträge der MAXI-Band sowie von Schülern und Eltern bereichert.

Die Schülervertreter Leon Schulte und Kim Gurries bedankten sich bei den Lehrkräften für die gute Schulzeit und bei der Schulleitung für die stets offene Tür: „Egal, wohin euch der Weg führt, wünschen wir stellvertretend für alle Schüler der Maximilianschule Erfolg im Berufsleben, Glück und Gesundheit in allen Lebenslagen, die Erfüllung aller Träume und hoffentlich eine Weltreise“.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN