Ausschuss vom Konzept überzeugt Haren startet Jugendoffensive „#sagsuns!“

Die Rothkötter-Betriebskita „Küken & Friends“ hat der Harener Ausschuss für Bildung und Soziales besucht. Das Foto entstand am Barfuß-Pfad. Foto: Tobias BöckermannDie Rothkötter-Betriebskita „Küken & Friends“ hat der Harener Ausschuss für Bildung und Soziales besucht. Das Foto entstand am Barfuß-Pfad. Foto: Tobias Böckermann

Haren. Die Stadt Haren wird in den kommenden Wochen eine Jugendbefragung durchführen lassen. Das Projekt „#sagsuns! Jugendoffensive Haren“ startet am 4. Juni und soll dabei helfen, die Emsstadt für Jugendliche attraktiver zu machen.

Durchgeführt wird sie von der Lingener pro-tin GmbH, deren Teamleiterin Katharina Mehring das Vorhaben im Ausschuss für Bildung und Soziales vorgestellt hat. Es ist Teil der „ Demografiewerkstatt Kommunen “, zu der auch das für die Kommunen kostenlose Modellprojekt „Sei ein Mitmischer“ gehört. Befragt werden demnach möglichst viele Jugendliche im Alter von 12 bis 18 Jahren. „Sie sollen der Politik sagen, was sie wissen muss, um Haren aktuell und zukünftig für junge Menschen attraktiver zu gestalten“, sagte Mehring.

Eine der großen Herausforderungen sei das Erreichen der Jugendlichen. Nur wenn möglichst viele zur Teilnahme motiviert werden könnten, bekomme man aussagekräftige Ergebnisse. Deshalb starte man in diesen Tagen eine Kommunikationskampagne über Schulen, Kirchen oder Vereine, sowie Medien aller Art.

Die Teilnahme an der Befragung sei in wenigen Minuten online machbar und für Smartphones optimiert. Erreichbar ist sie ab dem 4. Juni unter www.haren.de/sagsuns. Der Ausschuss sprach sich einstimmig für das Konzept und den Start der Befragung aus.

Vor der Sitzung hatten die Ausschussteilnehmer die Kindertagesstätte Küken & Friends im Eurohafen besucht. Leiterin Martina Reichelt-Jansen führte durch die Einrichtung der Rothkötter Unternehmensgruppe mit zurzeit 50 Betreuungsplätzen in zwei Krippen- und einer Kindergartengruppe. Rothkötter möchte mit dieser Einrichtung seinen Mitarbeitern die Vereinbarkeit von Familie und Beruf erleichtern: Beschäftigte können mit flexiblen Öffnungs- und Buchungszeiten ihren Betreuungsbedarf individuell bestimmen, und zwar zwischen 6 und 18 Uhr. Die Voraussetzungen seien dafür sowohl räumlich als auch personell optimal, sagte Reichelt-Jansen. Die Nachfrage nach den Betreuungsplätzen für Kinder zwischen sechs Monaten und sechs Jahren sei seit Jahren auch von außerhalb hoch. Küken & Friends hält auch einige Plätze für Kinder vor, die von außerhalb kommen.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN