Anerkennung des Landes Niedersachsen Berky aus Haren für Außenwirtschaftspreis nominiert

Meine Nachrichten

Um das Thema Haren Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Das Unternehmen Berky ist als eines von fünf Unternehmen für den Niedersächsischen Außenwirtschaftpreis nominiert worden. Das Foto zeigt v.l. Frank Suelmann (Geschäftsführer Berky), Felix Knoll (Geschäftsführer Berky), Bernd Althusmann, Rainer Schröer (Vertriebsleiter Afrika), Bernd Kramer (Leiter Mechatronik) und Johannes Breer (Mitarbeiter Mechatronik).Das Unternehmen Berky ist als eines von fünf Unternehmen für den Niedersächsischen Außenwirtschaftpreis nominiert worden. Das Foto zeigt v.l. Frank Suelmann (Geschäftsführer Berky), Felix Knoll (Geschäftsführer Berky), Bernd Althusmann, Rainer Schröer (Vertriebsleiter Afrika), Bernd Kramer (Leiter Mechatronik) und Johannes Breer (Mitarbeiter Mechatronik).

Haren. Das Harener Unternehmen Anton Berkenheger GmbH & Co. KG ist als eines von fünf Unternehmen für den Niedersächsischen Außenwirtschaftpreis nominiert worden.

Das Land würdigt damit einer Presseinformation zufolge die besondere unternehmerische Leistung und eine herausragende Innovationskraft von Firmen, die sich weltweit erfolgreich auf Märkten im Ausland durchsetzen und Erfolge im internationalen Wettbewerb erzielen.

Berky stellt Mähboote, Entschlammungsboote, Böschungsmäher und Arbeitsgeräte für Landmaschinen zur Gewässerpflege her. Uferböschungen, Gewässerränder und Gewässer sind oft von starkem Bewuchs beeinträchtigt oder verschlammt. Hier kommen die Lösungen von Berky zum Einsatz. Eine Besonderheit stellen amphibische Fahrzeuge dar, die sowohl zu Wasser als auch zu Land arbeiten können.

Ein großer Vorteil ist demnach die individuelle Anpassbarkeit der Fahrzeuge auf spezielle Kundenwünsche. In Indonesien werden zum Beispiel Mähsammelboote eingesetzt, denn hier besteht häufig das Problem, dass viel Unrat und Müll auf den Gewässern treibt und deren Nutzung beeinträchtigt. Die Mähsammelboote fahren die Wasseroberfläche ab und befördern den Müll direkt über ein großes Förderband in den Laderaum des Bootes. Ein anderes besonderes Einsatzgebiet sind die Everglades in Florida, in diesem riesigen Sumpfgebiet setzt man auf die kleinen und wendigen Amphibienboote, die zwischen Land und Wasser wechseln können, um beispielsweise Fahrrinnen für Boote zu pflegen und auszubaggern.

Hohe Exportrate

Diese hochentwickelten und speziellen Maschinen „made in Germany“ werden weltweit in vielen Ländern als wichtige Helfer geschätzt. In den letzten Jahren hat Berky seine Exportrate auf etwa 70 Prozent des Umsatzes gesteigert. Besonders gefragt sind die Maschinen in Westeuropa, USA, China und Indonesien. Der Harener Maschinenhersteller hat heute 64 Angestellte und steigert seine weltweiten Umsätze stetig. In den USA und Asien unterhält das Unternehmen mittlerweile Vertriebsbüros, um die Märkte vor Ort zu bedienen.

Die fünf Nominierten des Außenwirtschaftspreises haben sich vor allem durch ein erfolgreiches Exportgeschäft auch im Hinblick auf Organisation, Innovationen, außergewöhnliche Strategien und Nachhaltigkeit hervorgetan. Im Rahmen der feierlichen Preisverleihung am Rande der Hannover Messe übergab der niedersächsische Wirtschaftsminister Bernd Althusmann den Nominierten eine Ehrenurkunde und beglückwünschte alle Teilnehmer zum Erfolg. Gewonnen hat den Preis ein Unternehmen für Fütterungstechnik.

„Wir sind froh, dass unsere internationalen Vertriebsbemühungen von Erfolg gekrönt werden“, kommentierte Felix Knoll, Geschäftsführer der Anton Berkenheger GmbH & Co. KG den Erfolg seines Unternehmens in Hannover. „Das beweist einmal mehr, dass mittelständische Unternehmen aus dem Emsland auch international vorne mitspielen. Eine weitere wichtige Herausforderung ist jetzt die Gewinnung von qualifizierten Mitarbeitern, wie z.B. Technische Zeichner oder Kollegen in Service und Produktion, um der Nachfrage weiter gerecht zu werden“.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN