Polizei sucht Zeugen Unfallflucht auf Autobahn 31 bei Haren

Meine Nachrichten

Um das Thema Haren Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Nach einem Unfall auf der A 31 bei Haren sucht die Polizei Zeugen, die Hinweise auf den Verursacher geben können. Symbolfoto: Michael GründelNach einem Unfall auf der A 31 bei Haren sucht die Polizei Zeugen, die Hinweise auf den Verursacher geben können. Symbolfoto: Michael Gründel

Haren. Auf der Autobahn 31 bei Haren ist es am Donnerstagmittag zu einem Verkehrsunfall mit anschließender Unfallflucht gekommen. Die Polizei bittet um Hinweise.

Nach Feststellungen der Polizei war ein unbekannter Fahrer eines Wohnmobils gegen 12 Uhr auf der A 31 in Richtung Norden unterwegs. Als er in Höhe der Anschlussstelle Haren vom Haupt- auf den Überholfahrstreifen ausscherte, übersah er ein sich näherndes niederländisches Auto.

Dessen Fahrer versuchte auszuweichen und verlor dabei die Kontrolle über sein Fahrzeug. Der Pkw schleuderte gegen die Mittel- und Außenschutzplanke.

Zwar hielt der Fahrer des Wohnmobils, ein etwa 50-jähriger Mann, kurz an, fuhr dann nach einem kurzen Gespräch aber unerlaubt weiter. Zeugen werden gebeten, sich unter 0591/ 87715 bei der Autobahnpolizei Lingen zu melden.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN