zuletzt aktualisiert vor

Sanierung der B408 bis Ende Mai Arbeiten an Emmelner Ortsdurchfahrt im Zeitplan

Meine Nachrichten

Um das Thema Haren Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.


Haren. Mitte März haben die Sanierungsarbeiten an der B408 in der Ortsdurchfahrt Haren-Emmeln begonnen. Nun ist der erste Bauabschnitt wieder für den verkehr freigegeben worden. Die Arbeiten liegen im Zeitplan.

Das hat Robert Albers von der Niedersächsischen Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr auf Anfrage mitgeteilt. Demnach sind die Bauarbeiten in den Projektabschnitten 1 und 2 (Knotenpunkt B 70 bis Eichenstraße/Kolpingstraße) abgeschlossen und der Verkehr konnte „planmäßig wieder freigegeben werden“. Seit Montag befinde man sich im letzten Projektabschnitt 3, der an der Kreuzung Eichenstraße beginnt. Dort seien die Fräsarbeiten der Binder- und Deckschicht weitestgehend abgeschlossen worden, sodass das beauftragte Unternehmen bis zum Einbau der neuen Asphaltschichten nun die Entwässerungsanlagen und zwei Bushaltestellen zu erneuern habe. „Wenn das Wetter mitspielt, sollten die Arbeiten Ende Mai abgeschlossen sein“, sagte Robert Albers.

Insgesamt werden die Arbeiten rund zehn Wochen in Anspruch nehmen. Mehrere Sperrungen waren oder sind notwendig, die ausgeschilderte Umleitung führt über die Bundesstraße 70, die Bundesstraße 402, die Landesstraße 53, die Landesstraße 48 und die Zeppelinstraße. Grund für die Sperrung sind Sanierungsarbeiten an der Fahrbahn und dem Radweg.

Die Gesamtkosten der Baumaßnahme liegen bei rund 700.000 Euro und werden von der Bundesrepublik Deutschland getragen. Ursprünglich hatte die Bundesstraße 408 in diesem Bereich bereits im Jahr 2017 saniert werden sollen. Weil sich aber die Baukosten für diese und eine weitere Maßnahme nach Ergebnis der Ausschreibung erhöht hatten und Haushaltsmittel fehlten, hatte die Landesbehörde die Sanierung auf 2018 verschoben.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN