Püntetage am 15. und 16. September Auf den Harener Emswiesen sind die Piraten los

Riesenwelle und Piratenschiff sorgen auf den Emswiesen für Spaß bei den Kindern. Foto: Stadt HarenRiesenwelle und Piratenschiff sorgen auf den Emswiesen für Spaß bei den Kindern. Foto: Stadt Haren

Haren. Nicht nur gestandene Seebären und große Landratten kommen am 15. und 16. September 2018 auf den Harener Püntetagen auf ihre Kosten, auch für jüngere Besucher ist der Spaß auf den Emswiesen programmiert.

Unter dem Motto „Kapern und Entern“ werden in diesem Jahr fünf große Spielattraktionen auf der Festmeile zu finden sein. „Der Aktionsparcour für angehende Piraten war auf den letzten Püntetagen bei Kinder der Hit und ist wieder mit dabei“, fasst Dieter Pohlmann von der Stadt Haren zusammen.

Weitere Themenstationen kommen einer Pressemitteilung zufolge diesjährig dazu. Auf einer zehn mal zehn Meter große beweglichen Riesenwelle können angehende Piraten ihre Ausdauer beim Kapern und Entern testen. Die Attraktion ist europaweit einmalig in ihrer Art“, verspricht Karlheinz Elsässer, Inhaber von der Agentur Kedz-Events aus Badbergen. Auch das Innere des 15 Meter langen Piratenschiffs „Feuerdrachen“ kann erkundet werden, was aufgrund des leichten Seegangs, den das Schiff simuliert, jedoch nicht so einfach wird.

Übers Wasser laufen oder selbst Bootsführer sein? Diese Wünsche gehen dank Riesenwasserbällen und Mini-Paddelbooten in Erfüllung. Erneut bieten auch zahlreiche Vereine und Gruppen vor Ort kreative Bastel- und Mitmachaktionen für Besucher jeden Alters auf dem Schiffermarkt an und informieren über ihre Arbeit.

„Die Harener Püntetage sind eine Veranstaltung für die ganze Familie“, wirbt Bürgermeister Markus Honnigfort. Ihm ist wichtig, dass die Festmeile auch für Besucher mit schmalem Geldbeutel erschwinglich ist. „Wir verzichten komplett auf Eintrittsgelder und stellen eine Vielzahl von Attraktionen kostenlos für unsere Besucher zur Verfügung – schließlich feiert Haren nur alle drei Jahre Stadtfest.“