Naturwissenschaftliches Talent Harener Gymnasiasten bei Wettbewerb erfolgreich

Oberstudiendirektor Michael Heuking (links) und Oberstudienrat Martin Sollert (rechts) überreichten den erfolgreichen Schülern ihre Urkunden. Foto: Gymnasium HarenOberstudiendirektor Michael Heuking (links) und Oberstudienrat Martin Sollert (rechts) überreichten den erfolgreichen Schülern ihre Urkunden. Foto: Gymnasium Haren

Haren. Die intensive Auseinandersetzung mit physikalischen Fragestellungen außerhalb der regulären Unterrichtszeit hat sich für Arjun Baheerathan, Janek Rößing und Antje Wirth vom Gymnasium Haren gelohnt.

Die Leibnitz-Universität Hannover attestierte den Elftklässlern einer Pressemitteilung zufolge die erfolgreiche Teilnahme am Onlinewettbewerb „The B!G B4NG challenge“, der sich an Schülerinnen und Schüler der Jahrgänge 9 bis 13 im gesamten norddeutschen Raum richtet.

Die Harener Gymnasiasten, allesamt Mitglieder des Physik-Leistungskurses, der von Oberstudienrat Martin Sollert unterrichtet wird, traten hierbei als Team „Engineers@Work“ an. Sie kamen der Intention des Wettbewerbs, wissenschaftliche Probleme zu untersuchen, zu tüfteln, zu knoblen und sich darüber mit seinen Freunden auszutauschen, der Mitteilung zufolge „in allen Belangen“ nach. Honoriert wurde das Ergebnis, das aus einer vierwöchigen Bearbeitung der Aufgabe resultierte, mit einer entsprechenden Urkunde sowie einem Studienguthaben an der Universität Hannover in Höhe von je 100 Euro.

Neben den Schülern zeigten sich auch Oberstudiendirektor Michael Heuking, Schulleiter am Gymnasium Haren, sowie Oberstudienrat Martin Sollert als Fachlehrer erfreut. Im Rahmen der offiziellen Überreichung der Urkunden wurde im Besonderen die Eigenmotivation der Gymnasiasten, sich auch in der Freizeit mit fachwissenschaftlichen Fragen auseinanderzusetzen, hervorgehoben.