Rückblick und Wahlen bei Jahresversammlung Ortsbewohner stark mit FC Wesuwe verbunden

Von Heiner Bange

Meine Nachrichten

Um das Thema Haren Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.


Haren. Die Mitglieder des FC Wesuwe haben bei der Jahreshauptversammlung auf ein aktives Sportjahr 2017 zurückgeblickt. Dabei stellte sich Vorsitzender Ferdi Fenslage zur Wiederwahl und erhielt für weitere zwei Jahre das einstimmige Vertrauen der anwesenden Mitglieder.

Zu der insgesamt positiven Jahresbilanz des alten und neuen Vorsitzenden zählte vor allem die Inbetriebnahme einer Flutlichtanlage auf dem C-Platz. Diese sinnvolle Zukunftsinvestition sei erfreulicherweise mit Zuschüssen von Stadt, Landkreis und NFV gefördert worden. Dank des Flutlichts könne der Verein nunmehr Trainingseinheiten auch in die späteren Abendstunden verlegen, was zu einer entspannteren Terminplanung beitrage.

Fenslage ging auf weitere erfolgreiche Aktionen im Sportjahr 2017 ein. So sei das HSV-Fußballcamp bei den Kindern erneut auf eine positive Resonanz gestoßen; insgesamt 80 Nachwuchskicker hätten daran teilgenommen. An den „Fußball-Trimm-Dich-Spielen“ bei der Ferienpassaktion beteiligten sich laut Fenslage 75 Kinder aus dem gesamten Stadtgebiet. Weitere Aktionen waren eine Helfer- und Gönnerfete für Ehrenamtliche im Verein sowie eine Tannenbaum-Abholaktion zugunsten der Jugendförderung des FC.

Freiwillige Selbstverpflichtung

Das Thema „Schutz vor sexualisierter Gewalt in der Jugendarbeit“ liegt dem Vorstand besonders am Herzen. Ferdi Fenslage berichtete von einer Infoveranstaltung, zu der der FC in Kooperation mit dem Heimatverein und der Sportjugend Emsland Vertreter aller Wesuweer Vereine sowie der Schule und des Kindergartens eingeladen habe. Als Konsequenz aus der Auseinandersetzung mit diesem heiklen Thema habe man im Vorstand eine freiwillige Selbstverpflichtung beschlossen. Diese sehe vor, von allen Betreuern ein erweitertes Führungszeugnis zu fordern.

Neben dem Fußball werden beim FC Wesuwe auch die Sportarten Tennis, Tischtennis, Badminton, Radsport und Turnen angeboten. Die einzelnen Abteilungsleiter berichteten von ihren Aktivitäten, verschwiegen aber auch diverse Probleme nicht, wie die relativ starke Fluktuation bei den Übungsleitern oder im Tennisbereich das mangelnde Nachwuchsinteresse. Insgesamt wird jedoch eine starke Verbundenheit der Wesuweer Bürger mit dem FC festgestellt. So zählt der Verein aktuell 754 Mitglieder, die sich überwiegend aktiv in den angebotenen Sportarten betätigen.

Fenslage bleibt Vorsitzender

Nach der Wiederwahl des Vorsitzenden Ferdi Fenslage wurden auch Jugendobmann Norbert Rüschen und die Abteilungsleiterin Hallensport Michaela Kathmann einstimmig in ihren Ämtern bestätigt. Die bisherige Schriftführerin Konni Stahl stellte sich nicht erneut zur Wahl. Die Position bleibt bis auf Weiteres vakant, da sich niemand aus der Versammlung zur Verfügung stellte.

Die Versammlung endete mit der Ehrung von Mitgliedern, die sich besonders für den FC eingebracht haben. Vorsitzender Fenslage überreichte seinen Kollegen Gerd Stroot für 25 Jahre Vorstandsarbeit und Hermann Bose sowie Mario Schnieders (jeweils zehn Jahre) als Dankeschön je ein Präsent. Auch der ausscheidenden Schriftführerin Konni Stahl galt der Dank für ihre vierjährige Mitarbeit. Jeweils zehn Jahre als Trainer und Betreuer sind Norbert Nintemann und Norbert Wübben dabei. Auf eine zehnjährige Tätigkeit als Kassenprüfer kann Günter Stahl zurückblicken. Die geehrten Aktiven sind Patrick Gmeil, Andreas Röckers und Thomas Rüschen (je 500 Spiele) und Tobias Bippen und Matthias Specken, die je 300 Spiele im FC-Trikot bestritten haben.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN