Ausstellung in Haren Bienenliebe ins Bild gesetzt

Meine Nachrichten

Um das Thema Haren Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.


Haren. Bienenliebe ins Bild gesetzt: Unter diesem Motto ist noch bis zum Wochenende im Harener Bienenzentrum Imme eine Fotoausstellung zu sehen. Sie zeigt die fleißigen Honigproduzentinnen und ihre Verwandtschaft im Großformat.

Die Ausstellung „Bienenliebe“ ist das Ergebnis eines Fotowettbewerbs, den das Deutsche Bienen-Journal anlässlich seines 25-jährigen Bestehens veranstaltet hatte. 1200 Einsendungen hatten die aus drei Fotografen bestehende Jury erreicht, die 25 besten Fotos haben den Weg in die Ausstellung gefunden. Außerdem werden die schönsten Titelbilder des Journals gezeigt und der Verein Imme Bourtanger Moor hat diese Fotos mit einigen seiner eigenen Ausstellungsstücke kombiniert, etwa mit Erzeugnissen aus Bienenwachs, die im Schulungszentrum der Imme in Wesuwermoor zu sehen sind.

Die Fotos bieten einen Einblick in die Lebenswelt der Insekten und zeigen die kleinen Flugkünstler im Großformat. Eine Sammlerin wirkt da in einer Krokusblüte beinahe wie aus einem Hollywoodfilm entsprungen – so groß und pelzig sind sie bei näherer Betrachtung. Bienen schlecken ausgelaufenen Honig, machen Bekanntschaften mit Ameisen oder bauen ihre anfangs noch weißen Naturwaben: die Motive der von den Lesern eingesandten Fotos sind vielfältig.

Erste Station

Die Ausstellung „Bienenliebe“ war Ende des Jahres in Berlin erstmals zu sehen und geht jetzt auf Wanderschaft durch die Republik. Haren ist ihre erste Station. Für Hermann Hüser, den Vorsitzenden des Fördervereins Imme Bourtanger Moor, kam die Möglichkeit, die Bilder auszustellen gerade recht. Denn am kommenden Wochenende treffen sich rund 150 Vertreter des Landesverbandes der Imker Weser-Ems e.V. auf Einladung der Imme in Twist-Hebelermeer. Sie kommen aus den ehemaligen Regierungsbezirken Osnabrück, Aurich und Emden sowie aus der Hansestadt Bremen. Zwar findet die Tagung am 10. und 11. März im Gasthof Robben statt, die Teilnehmer haben aber an beiden Tagen die Gelegenheit, sich die Ausstellung im Deutsch-Niederländischen Bienenzentrum anzusehen.

Und weil das Imme-Zentrum an beiden Tagen geöffnet ist, haben auch andere Interessierte die Möglichkeit, sich die Fotos anzusehen und zwar am Samstag zwischen 8.30 und 17 Uhr und am Sonntag zwischen 10 und 17 Uhr.

Auf der Tagesordnung der Vertreterversammlung steht neben Neuwahlen auch ein Vortrag über die richtige Anlage von Blühstreifen des Göttinger Biologen Werner Beeke. Die Veranstaltung kann auch von Interessierten besucht werden.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN