Fußball-Stadtmeisterschaft 63 Jugendteams kickten in Haren um den Titel

Von Gerd Mecklenborg

Meine Nachrichten

Um das Thema Haren Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Die siegreichen kleinen Kicker der E-und F-Jugend freuten sich über ihre Pokale, die von Harens Bürgermeister Markus Honnigfort überreicht wurden. Foto: Gerd MecklenborgDie siegreichen kleinen Kicker der E-und F-Jugend freuten sich über ihre Pokale, die von Harens Bürgermeister Markus Honnigfort überreicht wurden. Foto: Gerd Mecklenborg

Haren. Die 33. Fußball-Stadtmeisterschaft der Harener Fußball-Jugend hat den begeistert mitfiebernden Zuschauern auf der Hallentribüne wieder spannende Finals geboten.

Die Vorrunde wurde zwischen Weihnachten und Neujahr ausgespielt. Insgesamt haben 63 Harener Jugend-Vereinsmannschaften teilgenommen.

Der Endspieltag startete mit dem vom FC Wesuwe organisierten Minikickerturnier. Am Nachmittag fanden dann die Finale statt. Bei der F-Jugend setzte sich der SV Erika-Altenberge nach einem lange Zeit ausgeglichenen Spiel kurz vor Schluss noch mit 3:0 gegen den TuS Haren durch. Der gewann allerdings bei der E-Jugend sein Finale im Siebenmeterschießen gegen die Spielgemeinschaft aus Hebelermeer/Fehndorf/Schöninghsdorf. Sieger bei der D-Jugend wurde die JSG Rütenbrock/Erika-Altenberge nach einem klaren 7:1 gegen die JSG Emmeln/Haren, die wiederum bei der C-Jugend mit 6:4 gegen Wesuwe die Oberhand behielt. Beim Finale der B-Jugend setzte sich die JSG Rütenbrock/Erika-Altenberge am Ende knapp mit 5:4 gegen Emmeln/Haren durch.

Die JSG Rütenbrock/Erika-Altenberge dominierte dann das Finale der A-Jugend und gewann verdient mit 6:1 gegen die JSG Emmeln/Haren.

Stadtmeister bei den D-Juniorinnen wurde der FC Wesuwe II mit einen 2:1 gegen SV DJK Tinnen und die B-Juniorinnen des FSG Haren/Emmeln wurden mit 5:0 Toren gegen den FC Wesuwe Stadtmeister von Haren.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN