Kinderkrippe im Container ELA-Systeme aus Haren bietet mobile Räume an

Meine Nachrichten

Um das Thema Haren Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Sicherheit, Akustik und Wohlfühlatmosphäre stehen bei Kindergartenprojekten im Vordergrund. Foto: Stefan Schöning FotodesignSicherheit, Akustik und Wohlfühlatmosphäre stehen bei Kindergartenprojekten im Vordergrund. Foto: Stefan Schöning Fotodesign

Haren. Kinderkrippen aus Raummodulen der Firma ELA-Systeme aus Haren sind zurzeit sehr gefragt.

Kindergärten und Kindertagesstätten stellen besondere Ansprüche. Das weiß ELA Area Sales Manager Ralf Neelen aus eigener Erfahrung. Derzeit betreut er ein Projekt in der ostfriesischen Samtgemeinde Brookmerland. „Sicherheit, Akustik, Klima und Wohlfühlatmosphäre stehen bei Kinderkrippen aus Raummodulen an erster Stelle“, sagt Neelen. ELA habe sich in diesem Bereich spezialisiert. Dadurch können Anfragen kurzfristig bearbeitet werden. „Die Kinderbetreuung muss sichergestellt sein – so sieht es der Gesetzgeber vor“, erklärt Neelen. Wenn bestehende Gebäude nicht die entsprechenden Raumkapazitäten haben, „dann kommen wir ins Spiel“.

Die mobile Betreuungseinrichtung aus acht ELA Qualitätsallroundern und einem extrabreiten ELA Premiumcontainer in Brookmerland bietet 140 Quadratmeter zum Spielen, Entdecken und Ausruhen. Durch eine doppelflügelige Tür mit Panikschloss gelangt man in einen weitläufigen Flur, der zum Gruppenraum, Ruheraum, Personalraum und Sanitärbereich führt. Außerdem gibt es eine Küche und einen Abstellraum. Großzügige Fensterfronten lassen viel Licht in die Räume. Für eine angenehme Akustik sorgen neun große Akustiksegel an der Decke des Gruppenraumes.

„Die Module haben in der Vorbereitung eine Zusatzdämmung erhalten, damit es auch im Winter ohne großen Energieaufwand kuschelig warm ist“, sagt Neelen. Dämmung und alle anderen Materialien sind gesundheitsfreundlich und FCKW-frei. „Dazu kommen wesentliche Sicherheitselemente wie funkvernetzte Rauchwarnmelder oder Steckdosen mit erhöhtem Berührungsschutz“, ergänzt der ELA Mitarbeiter. Ebenfalls im Lieferumfang enthalten sind kindgerechte WCs.

Die Übergangskrippe wird gut angenommen. „Wir sind mit der Angebotserstellung, Auftragsbearbeitung, Lieferung, Montage und Ausführung der Kindertagesstätte sehr zufrieden“, so Gerhard Ihmels, Samtgemeindebürgermeister von Brookmerland. Bis zur Fertigstellung eines neuen Gebäudes dauert es noch etwa sechs Monate. ELA ist als leistungsstarker Lieferant von mobilen Kindertagesstätten bekannt. In Lüdenscheid und Oldenburg sind die ELA Module als „große Spielkisten“ im Einsatz.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN