International bekannte Musiker verzichten auf Gage Feines Minifestival für Kalba im Harener Jugendzentrum

Von Gerd Mecklenborg


Haren. Der britische Musikproduzent Sonny Johns, der Schotte Adam Beattie und der Musiker und Singer-Songwriter Christian Holt aus Meppen haben im Harener Jugendzentrum ein beeindruckendes Wohnzimmerkonzert gegeben. Das Konzert war ein Bestandteil des Crowdfunding-Projekts für die CD „This is Kalba“.

Tim Becker vom Rüt’n’Rock-Team hat zusammen mit dem mehrfach preisgekrönten Produzenten Sonny Johns dieses Projekt initiiert ( wir berichteten). Der Verkauf der CD, die im August dieses Jahres auf den Markt kommen soll, dient später der Mitfinanzierung des Baus einer weiteren Schule im ghanaischen Kalba, der langjährigen Wirkungsstätte des 2016 verstorbenen Pater Bernhard Hagen.

In kuscheliger Wohnzimmeratmosphäre hatten es sich die Konzertbesucher bequem gemacht und hörten zunächst dem Meppener Singer-Songwriter Christian Holt zu, der zum Auftakt des kleinen Festivals die Bühne des Harener Jugendzentrums betrat. Christian hatte als Solo-Act erst seinen vierten Auftritt und überzeugte ganz unaufgeregt mit angenehmer, rauchiger Stimme und guten Folkgitarrenspiel.

Akzentuiertes Spiel

Was er im Harener Jugendzentrum musikalisch auftischte, klang und wirkte sehr authentisch. Balladen arrangiert mit bittersüßen, eingängigen Melodien und tiefgründigen Texten brachte der Meppener Barde cool und mit witziger, bodenständiger Anmoderation rüber. So etwa eine musikalische Hommage an seine größte Kritikerin, „aber auch meinen größten Fan“, seine Oma. Ein gelungener Support für die Profis Sonny Johns und Adam Beattie.

Letzterer präsentierte vor dem gemeinsamen Gig mit Sonny Johns zuerst einige Solosongs, sehr schöne schottische Balladen aus eigener Feder mit einer äußerst einschmeichelnden Folkstimme vorgetragen und von feinem akzentuierten Spiel auf der akustischen Konzertgitarre umgarnt. Beattie machte auf seiner Reise nach London einen Zwischenstopp in Haren, „wovon ich leider nur diese Location mitbekomme“, denn der schottische Folkmusiker tourt zurzeit und tritt dabei vor mehren Tausend Zuhörern auf.

Afrikanische Instrumente

Dann gesellte sich Sonny Johns zu dem Schotten auf die Harener Bühne. Sonny bezeichnet sich als Folktronica-Künstler, und da hat er es weit gebracht, mischt elektronische Klänge mit traditioneller Folkmusik und baut dabei viele Elemente der traditionellen afrikanischen Musik ein. In dieser Form entsteht auch aktuell die CD „This is Kalba“, für die Sonny, um die letzten Tonaufnahmen mit afrikanischen Musikern einzuspielen, bald wieder nach Afrika reist.

(Weiterlesen: Hier geht es zum Interview mit Sonny Johns)

Einen ersten Eindruck wie diese CD dann klingt, konnten die Zuhörer im Harener Jugendzentrum live erleben. „So wollen wir diesem Projekt schon mal eine hörbare musikalische Stimme geben“, sagten Johns und Initiator Becker. Im Verlauf des musikalischen Auftritts der Formation The Rail Abandon stellte Johns den begeisterten Zuhörern auch einige typisch afrikanische Instrumente, etwa ein von Isaac Birituro gebautes Xylophon, vor. Isaac Birituro ist der Sohn des bekannten afrikanischen Musikers Edmund Dorwana und wirkt bei der Entstehung der CD mit.

Das war ein feines und musikalisch hochwertiges Minifestival im Harener Jugendzentrum. Alle Akteure haben auf ihre Gage verzichtet, und der Erlös des Konzerts fließt in das CD-Projekt „This is Kalba“ ein.