Acht Kilo Marihuana im Wagen Drogenschmuggler aus Haren bei Übergabe festgenommen

Von pm/hdw

Meine Nachrichten

Um das Thema Haren Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Acht Kilo Marihuana wollte ein Mann aus Haren in Hamburg übergeben. Die Polizei war dem Harener schon länger auf den Fersen. Nun nahmen sie ihn auf frischer Tat fest. Foto: Polizeidirektion OsnabrückAcht Kilo Marihuana wollte ein Mann aus Haren in Hamburg übergeben. Die Polizei war dem Harener schon länger auf den Fersen. Nun nahmen sie ihn auf frischer Tat fest. Foto: Polizeidirektion Osnabrück

Haren. Acht Kilo Marihuana wollte ein Mann aus Haren in Hamburg übergeben. Die Polizei war dem Harener schon länger auf den Fersen. Nun nahmen sie ihn auf frischer Tat fest.

Wie die Polizeidirektion Osnabrück mitteilt, war der 44-jährige Harener am frühen Mittwochmorgen nach Stadskanaal in die Niederlande gefahren, hatte dort das Marihuana übernommen und in einem speziellen Hohlraum seines Vans versteckt. Er transportierte die Drogen anschließend über die Grenze und weiter nach Hamburg. Die Übergabe an einen Mann aus Hamburg fand in einer Tiefgarage im Stadtteil Ottensen statt. Dort erfolgte der Zugriff durch eine Spezialeinheit der Polizei. Der Hamburger hatte für das Marihuana im Gegenzug 40.800 Euro bezahlt. Das Geld wurde ebenfalls sichergestellt.

Porsche und Schusswaffe sichergestellt

Bei der Durchsuchung der Wohnung des 40-jährigen Hamburgers wurden weitere 3000 Euro Bargeld und geringe Mengen Marihuana aufgefunden. In der Garage des Mannes aus Haren fanden die Ermittler eine nicht zugelassene Schusswaffe mit Munition. Zur Abschöpfung von illegalem Vermögen wurde in Haren unter anderem ein Porsche sichergestellt. Beide Täter wurden am Donnerstag dem Haftrichter vorgeführt, der Untersuchungshaft anordnete. Sie sind vorbestraft und haben mit einer mehrjährigen Haftstrafe zu rechnen.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN