Halbseitige Sperrung ab Montag Baustart für Buswartebereiche an der Wesuweer Straße

Meine Nachrichten

Um das Thema Haren Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Bereits vor einem halben Jahr hat die Stadt Haren die Umbaupläne für die Haltestelle an der Wesuweer Straße vorgestellt. Jetzt geht die Maßnahme in die Umsetzung. Heinz Rosen (EEB), Stadtbaurat Henrik Brinker und Bürgermeister Markus Honnigfort (v.l.) beim Ortstermin im Juni 2017. Foto: Stadt HarenBereits vor einem halben Jahr hat die Stadt Haren die Umbaupläne für die Haltestelle an der Wesuweer Straße vorgestellt. Jetzt geht die Maßnahme in die Umsetzung. Heinz Rosen (EEB), Stadtbaurat Henrik Brinker und Bürgermeister Markus Honnigfort (v.l.) beim Ortstermin im Juni 2017. Foto: Stadt Haren

Haren. Bereits vor einem halben Jahr hat die Stadt Haren gemeinsam mit der Emsländischen Eisenbahn die Umbaupläne für die Haltestelle an der Wesuweer Straße (L 48) vorgestellt. Jetzt geht die Maßnahme in die Umsetzung, wozu ab dem 15. Januar die Baustelle auf Höhe des Hotels Hagen eingerichtet wird.

Die Wesuweer Straße ist in diesem Bereich dann voraussichtlich bis Ende Februar halbseitig gesperrt. An der Bushaltestelle selbst wird der Wartebe-reich deutlich vergrößert und mit einem Hochbord inklusive Rampe und Blindenleitsystem versehen.

Im Anschluss wird ferner der Verlauf des Radweges im Einmündungsbereich Wesuweer Straße/Adenauerstraße optimiert, der künftig direkt an der Fahrbahn verläuft. Entsprechend wird auch die Furtmarkierung nahe der Einmündung neu gezogen, so dass Radfahrer in diesem Kreuzungsbereich besser erkennbar sind.

In einem dritten Schritt soll auch der Ausstieg in Gegenrichtung neu gebaut werden. Er liegt bisher rund 100 Meter versetzt im südlichen Verlauf der Wesuweer Straße und wird nun direkt gegenüber der Wartehalle verlegt. Auch er ist dann stufenlos erreichbar und mit einem Blindenleitsystem ausgestattet.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN