Ein Artikel der Redaktion

Ein Mann wurde leicht verletzt Brand im Führerhaus eines Binnenschiffes in Haren

Von Marco Schlösser | 30.08.2019, 12:26 Uhr

Die Rettungskräfte der Feuerwehr Haren wurden am Freitagmorgen gegen 9.14 Uhr zu einem Brand auf der Kötter Werft gerufen. Dort brannte es im Führerhaus eines Binnenschiffes. Ein 60-jähriger Mann hat sich bei Löscharbeiten leichte Verletzungen zugezogen.

Laut Norwestmedia handelt es sich um das Container-Binnenschiff "Dione", das am 8. Juli 2019 bei Oldenburg gegen die Cäcilienbrücke geprallt war. Die Mitarbeiter einer externen Firma waren damit beschäftigt die Kommandobrücke der "Dione" zu reparieren. Dabei kam es nach dem jetzigen Ermittlungsstand der Polizei vermutlich durch Schweißarbeiten zu einem Feuer, dessen Flammen auf die Brücke übergriffen. Die Feuerwehr konnte den Brand mit Atemschutzmasken schnell unter Kontrolle bringen.

30 Einsatzkräfte mit sechs Fahrzeugen waren vor Ort. Bei dem Versuch den Brand mit eigenen Mitteln zu löschen, wurde ein 60-jähriger Mann leicht verletzt. Er kam mit dem Rettungswagen in ein Krankenhaus. Die anderen Arbeiter retteten sich rechtzeitig vom Bord des Schiffes.

Durch den Brand wurde das Schiff ein weiteres Mal innerhalb von zwei Monaten beschädigt. Der entstandene Sachschaden wird nach Polizeiangaben auf rund 140.000 Euro beziffert.

*In einer vorherigen Fassung dieses Artikels war von einem Kabelbrand im Führerhaus die Rede. Diese Annahme war falsch. Nach den bisherigen Ermittlungen der Polizei entstand das Feuer durch Schweißarbeiten im Führerhaus. Wir bitten diesen Fehler zu entschuldigen.