Ein Artikel der Redaktion

Weihnachten in Kolumbien Wesuwerin ein Jahr in der einst gefährlichsten Stadt der Welt

Von Carola Alge | 24.12.2019, 09:41 Uhr

Medellín galt einst als gefährlichster Ort der Erde. Das Drogenkartell regierte die Metropole. Bomben, Raubüberfälle, Entführungen - sie waren an der Tagesordnung. Dort verbringt eine junge Wesuwerin nun Weihnachten.

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!
Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
Sie sind bereits Digitalabonnent? Hier anmelden