Ein Artikel der Redaktion Neue Osnabrücker ZeitungLogo Neue Osnabrücker Zeitung

Hagen Hagen: Radfahrer stirbt an Herzinfarkt

02.07.2009, 13:49 Uhr

Ein 57 Jahre alter Radrennfahrer aus Tecklenbrug ist am Mittwoch in Hagen während einer Tour an einem Herzinfarkt gestorben. Ein Müllwagenfahrer hatte den Mann nach Angaben der Polizei leblos am Straßenrand gefunden. Wiederbelebungsversuche waren erfolglos. Zuvor war der Radfahrer noch in einen leichten Verkehrsunfall auf dem Amtsweg zwischen Bad Iburg und Hagen im Ortsbereich Holperdorp verwickelt.

Der 57-Jährige war in der Mittagszeit bei dem Versuch, den am Amtsweg stehenden Müllwagen zu überholen, auf der beengten Fahrbahn mit dem Vorderrad seines Rennrades nach links von der asphaltierten Straße abgekommen und gestürzt. Anschließend setzte sich der Tecklenburger wieder auf sein Rad und fuhr den abschüssigen Amtsweg weiter in Richtung Hagen.

Kurz darauf entdeckte der Fahrer des Müllwagens etwa einen Kilometer weiter den Rennradfahrer neben der Fahrbahn liegend. Nach den vergeblichen Wiederbelebungsversuchen konnte eine Notärztin nur noch der Tod des 57-jährigen Mannes festgestellt.

Da der Mann keinerlei Ausweispapiere bei sich trug, war die Identität des Verstorbenen zunächst ungeklärt. Erst am Mittwochabend konnte der Tecklenburger dann identifiziert werden. Am Donnerstagmorgen wurde auf Antrag der Staatsanwaltschaft Osnabrück der Verstorbene im Rechtsmedizinischen Institut in Oldenburg obduziert. Dabei wurde Herzversagen als Todesursache festgestellt.