420 Zuschauer begeistert Konzert von Hi!Spencer und Joga Club in Hagen

Von Leonie Bauer



lb Hagen. „Wir wollen, dass die Leute hier weihnachtlich eingestellt weggehen“, erklärte Malte Thiede, Gitarrist und Sänger der Band Hi!Spencer. „Und mit einem guten Kater“, ergänzte Daniel Bünemann, Gitarrist von Joga Club. Die beiden Bands spielten jetzt ein gemeinsames Konzert im Saal der Gaststätte Stock in Hagen. 430 Zuschauer feierten dort mit ihnen.

Unter dem Motto „Der Liebe wegen“ hatten die beiden Bands das Konzert organisiert. Abwechselnd traten die Musiker je zweimal vor den begeisterten Gästen auf. Den Anfang machte Joga Club, die mit ihrer Popmusik das Publikum zum Tanzen brachten. Einen Gastauftritt gab es an diesem Abend von Stephanie Rethmann, Schwester von Sänger Philipp Rethmann, die Joga Club gesanglich und auf der Querflöte bei einigen Liedern unterstütze. „Wir sind in Spiellaune“, erklärte Bünemann noch vor dem Auftritt, was die Band mit viel Energie und Spaß auf der Bühne bewies. Neben alten Liedern spielten sie auch neue. Im Zeichen des gemeinsamen Konzertes coverten sie zudem ein Lied der Musikerkollegen von Hi!Spencer, die anschließend die Bühne betraten.

Weiterlesen: Die neue Leichtigkeit – Hagener Band Joga Club veröffentlicht drittes Album

Indiepunk

Bei diesem Auftritt rückte das Publikum noch etwas weiter vor der Bühne zusammen. Zu den lauten und gitarrenlastigen Liedern der Indiepunker hüpfte und sang die Menge. Mit viel Elan begeisterte Hi!Spencer das Publikum beim letzten Konzert in diesem Jahr. Zum Abschluss ihres ersten Auftritts revanchierte sich die Band bei Joga Club, indem sie auch ein Lied von ihnen coverte. „Es ist mega viel los und die Leute gehen richtig ab. Wir sind rund um glücklich“, sagte Hi!Spencer-Bassist und Pianist Jan Niermann nach dem ersten Auftritt, als Joga Club wieder auf der Bühne stand. Die ausgelassene Stimmung bei den versammelten Musikern und Gästen riss an dem Abend nicht ab.

Weiterlesen: Großartige Stimmung und volles Haus: „Hi! Spencer Fest“ in der Kleinen Freiheit

Für das weihnachtliche Ambiente hatten die Bands am Nachmittag den Saal entsprechend dekoriert. In einer Ecke stand ein Weihnachtsbaum geschmückt mit Lametta und Lichtern. Auf der Bühne hingen Lampions, und Flamingo-Lichterketten rankten sich um die Mikrofonständer. Beim Fanartikel-Verkaufstand gab es neben T-Shirts, CDs und Stickern auch einen Schoko-Brunnen für die 430 Zuschauer. Passend für eine Weihnachtsfeier gab es nach den Konzerten noch eine kleine Bescherung: Je drei Joga-Club- und Hi!Spencer-Beutel mit CDs und T-Shirts wurden an Gäste verteilt.

Rückblick: Rockin' around the Christmas Tree 2016 – Drei Acts rocken Gaststätte Stock in Hagen

DJ Glitzi mit Palermo-Musik

Zum Abschluss des Abends sorgten die beiden Pianisten der Bands Jan Niermann und Dominik Schönhoff mit zwei Keyboards für einen besonderen Moment. Gemeinsam mit dem Publikum sangen die beiden „Ich liebe dich“ von Clowns und Helden und stimmten anschließend „We are the World“ an. Für alle Besucher, die danach noch weiterfeiern wollten, legte DJ Glitzi Palermo Musik auf.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN