Crowdfunding für Sousaphone Viele schaffen mehr für den Hagener Musikzug Wiesental

Von Werner Barthel

Meine Nachrichten

Um das Thema Hagen Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Neues Blech: Unbespielbar waren die alten Sousafone des Musikzugs Wiesental. Dank eines Crowdfunding-Projekts und vieler Unterstützer können jetzt drei neue angeschafft werden. Foto: Ann-Christin KerkNeues Blech: Unbespielbar waren die alten Sousafone des Musikzugs Wiesental. Dank eines Crowdfunding-Projekts und vieler Unterstützer können jetzt drei neue angeschafft werden. Foto: Ann-Christin Kerk

Hagen. Der Hagener Musikzug Wiesental ist zurzeit einfach nur happy. Hatte er es doch mit Unterstützung von Volksbank und Sponsoren innerhalb von lediglich 90 Tagen geschafft, 6000 Euro für drei neue Instrumente zu sammeln.

„Wir wussten ja, dass wir die drei neuen Sousaphone aus dem eigenen Etat nicht bezahlen konnten“, erzählt Julia Hilliger, stellvertretende Kassiererin des Musikvereins Wiesental, „also machten wir uns zunächst auf die Suche nach Sponsoren.“ So sprachen sie auch bei der Volksbank vor. Hilliger: „Die machten uns auf das Projekt ‚Viele schaffen mehr‘ aufmerksam, mit dessen Hilfe uns das Beschaffen der 6000 Euro gelingen könnte.“

Viele schaffen mehr

Dieses sogenannte Crowdfunding-Projekt zeichnet sich dadurch aus, dass eine Vielzahl von Menschen mit ihrer finanziellen Unterstützung gemeinsam ein Projekt realisieren. Diese „Viele schaffen mehr“-Kampagne hatte die Volksbank gerade erst eingeführt. „Konkret sieht das so aus, dass wir über eine von der Volksbank zur Verfügung gestellten Plattform unser Anliegen vorstellen und um Unterstützung für unser Vorhaben werben konnten“, berichtet Hilliger, „dann hatten wir 14 Tage Zeit, das gehört auch zu den Spielregeln, genügend Spendenwillige zu finden.“

Mindesteinsatz fünf Euro

Einzige Voraussetzung: Jeder Spender musste mindestens fünf Euro einzahlen. Die Volksbank legt dann noch einmal auf jeden Betrag zehn Euro drauf. In dem festgelegten Zeitraum gewannen die Hagener Musiker 81 Zusagen für unterschiedliche Beträge. Da wartete aber bereits die nächste Herausforderung: Innerhalb von drei Monaten musste das Geld eingezahlt worden sein. Hilliger: „Wäre das nicht gelungen, hätten die Sponsoren ihr Geld zurückbekommen, und wir hätten mit leeren Taschen dagestanden.“

Konzert als Dankeschön

Der Musikzug hatte Glück: Noch vor Fristablauf waren 6155 Euro eingegangen. Das reicht zwar nicht ganz, aber den Rest vermag der Verein mit eigenen Mitteln aufzubringen. In diesen Tagen sind die Hagener Musiker dabei, verschiedene Modelle auszuprobieren, bevor die endgültige Wahl getroffen wird. Zu gegebener Zeit, so ihr Versprechen, werden die neuen Instrumente auch öffentlich in einem kleinen Dankschönkonzert vorgestellt.

Erfolgreiches Crowdfunding in der Region

Übrigens: Mit diesem Crowdfunding-Projekt haben noch zwei weitere Vereine im Osnabrücker Land Anschaffungen tätigen können, die sie nie allein hätten stemmen können. Beide erfüllen wie die Hagener eine weitere entscheidende Voraussetzung zur Teilnahme: Sie sind allesamt gemeinnützige Einrichtungen. Die Waldbühne Kloster Oesede konnte auf diesem Weg 5000 Euro verbuchen, die sie dringend für einen bühneneigenen Stapler benötigen, um unter anderem die aufwendigen Bühnenbilder in Position zu bringen. Und der Schützenverein Schledehausen freut sich über den elektronischen Luftgewehrstand für die Jugendarbeit im Wert von gut 3000 Euro.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN