Mit viel Logistik zur Gemütlichkeit Vorbereitungen zur Hagener Wiesn 2017 laufen

Von Michael Pohl

Den Aufbau für die Hagener Wiesn am Schulzentrum überwacht Veranstalter Frank Runde. Foto: Gert WestdörpDen Aufbau für die Hagener Wiesn am Schulzentrum überwacht Veranstalter Frank Runde. Foto: Gert Westdörp

Hagen. Wenn es am Samstag im Festzelt am Sportzentrum wieder heißt „o ´zapft is“, startet mit der neunten Auflage der Hagener Wiesn eine der beliebtesten Veranstaltungen in der Kirschgemeinde. Wie immer ist die Veranstaltung ausverkauft.

Bevor jedoch die über 2000 Gäste die bayrische Gemütlichkeit genießen können, ist ein großer logistischer Aufwand nötig. Wie der für den Aufbau verantworliche Organisator Frank Runde mitteilte, haben die Arbeiten bereits am Mittwoch begonnen. „Bis Samstag sind jeden Tag bis zu 20 Leute täglich mit dem Aufbau beschäftigt.“

Ortsbrandmeister sticht Fass an

Am Festabend selbst steigt laut Runde die Zahl der Helfer noch einmal erheblich. Neben den Servicekräften unterstützen Mitglieder der Feuerwehr und des Deutschen Roten Kreuzes die Feierlichkeiten. Weil auch der Sicherheitsaspekt nicht außer Acht gelassen werden darf, wird sich ein rund 80-köpfiges Team um das Wohl der Gäste kümmern. Dabei wird Ortsbrandmeister Heinz-Josef Wöhrmann in diesem Jahr eine besondere Rolle zukommen: Weil Bürgermeister Peter Gausmann terminlich verhindert ist, wird der Chef der Hagener Wehr den traditionellen Fassanstich vornehmen.

Wie der Homepage des Veranstaltungsservice „enjoy“ zu entnehmen ist, hat sich die Hagener Wiesn im Laufe der Jahre zu einem der größten Oktoberfeste im Osnabrücker Land entwickelt. Auf die Tatsache angesprochen , dass durch den auch überregional hohen Bekanntheitsgrad der Veranstaltung die Nachfrage sehr hoch sei, antwortete Runde: „Wir haben einen Status erreicht, der so passend ist.“ Zwar gebe es immer wieder Überlegungen, das Fest größer zu machen, aber „größer heißt nicht unbedingt besser“

Ab Montag Vorverkauf für 2018

Deshalb verwies Runde jene Gäste, die für die aktuelle Ausgabe der Wiesn keine Karte bekommen konnten, aber unbedingt im kommenden Jahr dabei sein möchten, auf den am Montag, 4. September, ab 20 Uhr online unter www.enjoy-veranstaltungsservie.de/wiesn startenden Vorverkauf. Auf der gleichen Seite finden sich auch alle Informationen rund um die 10. Hagener Wiesn 2018.

„Katastrophenband„ und „Würzbuam“

Auch bei der aktuellen des Hagener Oktoberfestes wird sich am Ablauf der Veranstaltung nichts ändern. Nachdem sich um 19 Uhr die Tore des Festzeltes neben dem Hallenbad geöffnet haben, wird in diesem Jahr die „Katastrophenband“ aus Glandorf für die musikalische Eröffnung des Abends sorgen. Mit einem bunten Reigen verschiedenster Stücke für Trompete, Tuba, Akkordeon und Gesang wollen die acht Musiker die Gäste auf die Tanzfläche locken.

Daneben haben die Veranstalter der Freiwilligen Feuerwehr mit Brezn und Oktoberfestbier für echte bayrische Schmankerl gesorgt. Um auch musikalisch das Publikum in Oktoberfeststimmung zu versetzen, sicherten sich die Kameraden der Wehr waschechte Unterstützung aus dem blau-weißen Bundesland. Mit den „Würzbuam“ feiert in Hagen eine Band Premiere, die sonst die großen Bühnen, etwa während der Stuttgarter Wasen, gewohnt ist. Mit seinem Repertoire wird das Quintett der Vollblutmusiker mit viel Witz und Sangeskunst dafür sorgen, dass es keinen Gast lange auf den Sitzen hält.