Kampe in den Vorstand gewählt Familienverband Hagen blickt auf erfolgreiches Jahr zurück

Von Horst Troiza

Der Vorsitzende Claus Denker (Mitte links) gratuliert Sebastian Kampe zur Wahl in den Vorstand des Ortsverbands. Foto: Horst TroizaDer Vorsitzende Claus Denker (Mitte links) gratuliert Sebastian Kampe zur Wahl in den Vorstand des Ortsverbands. Foto: Horst Troiza

Hagen. Im vergangenen Jahr feierte der Ortsverband des Deutschen Familienverbandes in Hagen sein 40-jähriges Bestehen. Der Vorsitzende Claus Denker blickte jetzt bei der Jahreshauptversammlung auf eine Reihe von Veranstaltungen zurück. In einer Nachwahl wurde Sebastian Kampe zum 2. Vorsitzenden bestimmt.

Derzeit gehören mehr als 90 Familien dem Ortsverband an. Für sie hatte der Vorstand auch im Jubiläumsjahr eine ganze Reihe von Veranstaltungen angeboten. Die Palette reichte vom Familienschwimmen über den Flohmarkt bis zum großen Kinderfest in Gellenbeck. Mitglieder des Ortsverbands nahmen zusätzlich am Kinderfest am Weltkindertag in Osnabrück sowie am Nussknackermarkt teil, dort gleich mit drei Ständen. Das Jubiläum wurde im September mit einem Fest für Jung und Alt auf dem Hof Pötter gefeiert.

Die Jahreshauptversammlung in der Gaststätte „Zum Wiesental“ zählte rund 50 Teilnehmer. Nach einem deftigen Grünkohlessen wurde der offizielle Teil abgearbeitet. „Höhepunkt waren wohl wieder das Familienzelten in Glandorf und die Freizeit im Harz“, berichtete Claus Denker, der seinen Vorstandsbericht mit einer Bilder-Show würzte. Er hob den enger werdenden Kontakt mit dem kleineren Ortsverband aus Glandorf hervor, der im vergangenen Jahr während des Familienzeltens und der Fahrt in den Harz weiter gefestigt worden war.

Die „Oldie-Truppe“, der gegenwärtig 44 Personen angehören, hatte sich wieder etwa einmal monatlich zu Tagesfahrten aufgemacht. Auch das Team von der Kleiderkammer gab einen Bericht. In einer Nachwahl wurde Sebastian Kampe bei zwei Enthaltungen neu in den Vorstand als 2. Vorsitzender gewählt.