Unternehmerverband wird gegründet Hagen bündelt die Wirtschaftskräfte

Meine Nachrichten

Um das Thema Hagen Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Historisches Bild: Teilnehmer der außerordentlichen Jahreshauptversammlung der Werbegemeinschaft, auf der in der vergangenen Woche die Auflösung zum Jahresende beschlossen worden ist. Foto: WerbegemeinschaftHistorisches Bild: Teilnehmer der außerordentlichen Jahreshauptversammlung der Werbegemeinschaft, auf der in der vergangenen Woche die Auflösung zum Jahresende beschlossen worden ist. Foto: Werbegemeinschaft

Hagen. Die Kirschgemeinde ist, was die Gewerbesteuereinnahmen betrifft, kein Vorzeigestandort in der Region, sondern eher von überschaubarer Steuerkraft. Aber Betriebe, Handel und Gastronomie spielen auch in Hagen eine wichtige Rolle – und die soll künftig gestärkt werden. Am Donnerstag wird ein neuer Unternehmerverband gegründet, der gezielt die Interessen sämtlicher Gewerbebetriebe bündeln soll.

Bürgermeister Peter Gausmann: „Wir stehen diesem Prozess sehr positiv gegenüber und begleiten die Neugründung auch durch unsere Wirtschaftsförderin Jenny Menkhaus.“ Er verspricht sich vom Unternehmerverband, dass die Aktivitäten rund um die Wirtschaftsförderung in Zukunft wesentlich effizienter werden.

In den letzten Monaten hat es zahlreiche vorbereitende Termine im Rathaus gegeben, um eine neue Organisationsstruktur zu finden. Der neue Unternehmerverband wird branchenübergreifend die Interessen aller Hagener Unternehmen bündeln. Wirtschaftsförderin Menkhaus: „Dadurch entsteht für die Unternehmerschaft in unserer Gemeinde ein Sprachrohr, welches auch auf überregionaler Ebene dann künftig stärkeres Gehör finden kann.“

In der vergangenen Woche hat die bisherige Werbegemeinschaft auf einer außerordentlichen Jahreshauptversammlung die Weichen für die Neuorganisation für den Handel gestellt: Mit großer Mehrheit ist dort die Auflösung zum Jahresende beschlossen worden. Trotz des Optimismus hinsichtlich der anstehenden Neugründung, war bei den Teilnehmern aber auch ein wenig Wehmut spürbar. Schließlich hat die Werbegemeinschaft in den vergangenen Jahren unter der Leitung von Kai Minnerup Aufbruchstimmung verbreitet. Einige der vielen guten Ideen der Werbegemeinschaft soll auch der Stammtisch Handel und Gastgewerbe unter dem Dach des neuen Unternehmerverbandes weiterentwickeln. Ziel des örtlichen Handels sei es, Hagen das Image eines Standorts mit einer Vielzahl von inhabergeführten Fachgeschäften zu geben, wie sie andernorts im südlichen Landkreis kaum noch vorzufinden sei, wurde beim letzten Werbegemeinschaftstreffen noch einmal deutlich. Die traditionellen Weihnachtsaktionen der Werbegemeinschaft – insbesondere das beliebte Weihnachtsgewinnspiel – werden in diesem Jahr wie gewohnt von den Mitgliedsgeschäften durchgeführt.

Am Dienstag, 9. Dezember, folgt die Auflösung des Touristikvereins mit dem Ziel, dass hier ebenfalls ein Übergang in den Unternehmerverband erfolgt. Auch zahlreiche Handwerks- und Industriebetriebe haben bereits ihr Interesse an einem Beitritt signalisiert.

Für die Gründungsversammlung am Donnerstag bei Matzgen’s (Gaststätte Herkenhoff-Glasmeyer) im Hagener Zentrum erhoffen sich alle Beteiligten zum Start einen kräftigen Schub für den neuen Unternehmerverband. Moderator der Veranstaltung ist Klaus Ludden vom Projektbüro Pro-t-in, das auch das Integrierte Ländliche Entwicklungskonzept (ILEK) für die „Hufeisen“-Region begleitet. Hier sind neben Hagen noch GMHütte, Belm, Bissendorf, Hasbergen und Wallenhorst im Boot. Siegfried Averhage, Leiter der regionalen Wirtschaftsförderung (WIGOS) beim Landkreis , wird Donnerstag „Möglichkeiten der Wirtschaftsförderung“ vorstellen, bevor dann die Gründung des Unternehmerverbands mit Verabschiedung der Satzung und Wahl des Vorstands auf der Tagesordnung steht. Bürgermeister Gausmann: „Das ist für die Unternehmen in Hagen eine wichtige Entwicklung.“


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN