Teuflischer Spaß Größtes Puppentheater Deutschlands spielt in Hagen

Von Danica Pieper

Meine Nachrichten

Um das Thema Hagen Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

<em>Kasperle inmitten seiner Fans: </em>Puppenspieler Hubertus Lauenburger präsentierte den Star des Nachmittags in Hagen. Foto: Klaus LindemannKasperle inmitten seiner Fans: Puppenspieler Hubertus Lauenburger präsentierte den Star des Nachmittags in Hagen. Foto: Klaus Lindemann

Hagen. Deutschlands größtes Puppentheater ist zurzeit in Hagen zu Gast: Noch bis zum Sonntag können die Besucher auf dem Sportplatz an der Jahnstraße „Kasperles neueste Abenteuer“ erleben – dargestellt mit 80 Jahre alten Handpuppen.

Kasperle schafft sie alle: Sei es nun Räuber Hotzenplotz, der den Schmuck des Königs entwendet hat, die fiese Hexe Wackelzahn oder der Teufel höchstpersönlich – gegen den cleveren Spaßmacher haben sie keine Chance. Unterstützung erhielt Kasperle von etwa 60 großen und kleinen Zuschauern im Theaterzelt, die lautstark mitfieberten.

„Das ist schon gut“, freute sich Puppenspieler Hubertus Lauenburger, dessen Familie das Theater seit 1829 betreibt. Bereits als Kind lernte Lauenburger die Kunst des Puppenspiels von seinem Vater und Großvater: „Schon mit fünf Jahren habe ich mir die Handgriffe abgeguckt.“ Die Puppen, die sein Großvater damals selbst herstellte, verwendet Lauenburger auch heute noch. Ebenfalls erhalten sind die Marionetten des Theaters, mit der die Familie vor fast 200 Jahren erstmals auftrat. Sie konnten die Besucher nach Ende des Stücks in einem speziell eingerichteten Museumswagen besichtigen. Auch seine Kinder David, Jasmin und Yvonne hat Lauenburger für das Puppenspiel begeistert – für den 59-Jährigen die Grundvoraussetzung: „Man muss mit Lust und Liebe dabei sein, sonst braucht man das gar nicht erst zu machen.“

Noch bis Ende der Woche sind Kasperles Abenteuer in Hagen zu sehen: Die Vorstellungen beginnen freitags bis samstags um 16 Uhr und am Sonntag um 11 Uhr.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN