zuletzt aktualisiert vor

Martinsmarkt an Hagener Grundschule St. Martin Geschenke, Geschenke, Geschenke

Von Barbara Müller

Herbstliche Töne beherrschten einen großen Teil des Angebots beim Martinsmarkt in Hagen. Foto: Michael HehmannHerbstliche Töne beherrschten einen großen Teil des Angebots beim Martinsmarkt in Hagen. Foto: Michael Hehmann

Hagen. Helfen wie St. Martin war Thema beim „Markt der Möglichkeiten“, dem Martinsmarkt der Hagener Grundschule St. Martin. Eine Woche lang hatten Erst- bis Viertklässler gebastelt, geklebt und gemalt. Alles, was mit kindlichem Geschick gelang, konnte gestern Nachmittag in der Turnhalle der Schule bestaunt – und besser noch – erstanden werden.

Herbstliche Töne beherrschten das Angebot. Gerahmte Bilder mit aufgeklebten Blättern passen zu Novembertagen genauso wie ein vielfältiges Angebot an Laternen. Hier konnten Eltern und Verwandte unter einer enormen Auswahl entscheiden: Sollte es eine Laterne sein oder vielleicht eher ein anspruchsvoller Tischschmuck?

Ob zum Geburtstag, zu Nikolaus oder Weihnachten – für jeden Anlass hatte kindliche Handwerkskunst das passende Geschenk. Und das Schönste dabei: Die Marzipankartoffeln waren ebenso wie Lesezeichen oder Nikolausdose für wenig Geld zu haben.

So mancher Besucher schaute sich auch bei Büchern und Spielen um, die zu Flohmarktpreisen verkauft wurden. Und wer sich nicht gleich entscheiden mochte oder ganz einfach eine Stärkung brauchte, setzte sich ins Café und ließ sich von Mitgliedern des Fördervereins mit selbst gebackenem Kuchen verwöhnen.

Auch in diesem Jahr sollen alle Einnahmen geteilt werden: Die Schulgemeinschaft möchte zwei Drittel dem Kinderhospiz „Löwenherz“ zur Verfügung stellen. Was für das restliche Drittel ange-schafft wird, soll sich in den nächsten Wochen entscheiden.