Mit dem Trecker zum Patienten Hagener lobt Krankenschwestern für Einsatz während des „Flockdowns“

Nina Borgelt fand auch im Schneechaos den Weg zu ihren ambulanten Patienten – mit dem Traktor.Nina Borgelt fand auch im Schneechaos den Weg zu ihren ambulanten Patienten – mit dem Traktor.
Petra Pieper

Hagen. Die Schneemassen, die Tief Tristan der Region vorletzte Woche beschert hat, haben das Leben teilweise lahmgelegt. Die Mitarbeiter der Sozialstation Hagen/Hasbergen musste dennoch irgendwie zu ihren Patienten kommen. Krankenschwester Nina Borgelt machte sich mit dem Trecker auf den Weg – sehr zur Freude von Josef Küpper, der nicht damit gerechnet hat, die Krankenschwester an dem verschneiten Montagmorgen zu sehen. Der Hagener ist voll des Lobes.

Wenn man dieser Tage in der Sonne sitzt, sind die Schneemassen von neulich gefühlt schon Wochen her. Tatsächlich war es erst vorletzte Woche Sonntag und Montag, als es offenbar gar nicht mehr zu schneien aufhören wollte. Für den Hagener Jos

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 50% Rabatt für 3 Monate (4,98€/mtl.) | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN