Lebensersparnisse oder illegal Erworbenes? 50.000 Euro von Pizzabäcker aus Hagen eingezogen

Hart erspart oder illegal erworben? Es ist bekannt, dass insbesondere Ältere ihr Erspartes gerne zu Hause aufbewahren - bei Verdacht auf krumme Machenschaften, kann das Geld jedoch vom Staat eingezogen werden, wie ein Hagener, der in Osnabrück eine Pizzeria betreibt jetzt erfahren musste.Hart erspart oder illegal erworben? Es ist bekannt, dass insbesondere Ältere ihr Erspartes gerne zu Hause aufbewahren - bei Verdacht auf krumme Machenschaften, kann das Geld jedoch vom Staat eingezogen werden, wie ein Hagener, der in Osnabrück eine Pizzeria betreibt jetzt erfahren musste.
dpa/Marijan Murat

Hagen. 50.000 Euro zog die Staatsanwaltschaft von einem Hagener ein – das Gericht hielt das Geld für unrechtmäßig erworben. Die Berufung des Pizzabäckers vor dem Osnabrücker Landgericht wurde jetzt verworfen.

Vorausgegangen war eine Anzeige wegen unerlaubten Waffenbesitzes. Der 74-jährige gebürtige Italiener betreibt eine Pizzeria in einem Stadtteil Osnabrücks. Dort kam es im Juli 2019 gegen 21 Uhr zu einer Auseinandersetzung mit einem Kunden, b

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 50% Rabatt für 3 Monate (4,98€/mtl.) | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN