Ausschuss berät innovatives Konzept Neues Hagener Baugebiet laut SPD auf energetischem Zukunftskurs

Freuen sich über das innovative Energiekonzept für das neue, an den Johann-Spratte-Weg angrenzende Baugebiet (von links): die SPD-Fraktionsmitglieder Martin Obermeyer, Brigitte Vinke-Borgelt, Reinhard Wittke und Günter Rolf.Freuen sich über das innovative Energiekonzept für das neue, an den Johann-Spratte-Weg angrenzende Baugebiet (von links): die SPD-Fraktionsmitglieder Martin Obermeyer, Brigitte Vinke-Borgelt, Reinhard Wittke und Günter Rolf.
SPD Hagen/Wittke

Hagen. Die künftigen Hagener Grundstückserwerber und Flächeneigentümerinnen im neuen, an den Johann-Spratte-Weg angrenzenden Baugebiet dürfen sich nach einer Mittelung der SPD-Fraktion auf ein schlüssiges, regeneratives und bezahlbares Nah-/Kalt-Wärmenetz freuen. Am kommenden Dienstag steht das Thema im Fachausschuss auf der Tagesordnung.

Ipsam nulla cum soluta rerum veritatis debitis sint. Et voluptatem odit libero id. Cum et est esse explicabo explicabo exercitationem iusto. Et nobis sit voluptate quisquam. Mollitia fuga veniam aperiam possimus. Ut ut iure aut. Fugiat qui eaque voluptas error occaecati deserunt qui. Repellat dignissimos perferendis esse vel sit omnis. Ut eligendi fugiat rerum neque occaecati. Odio architecto quidem dicta eum dolorem illo laborum.

Consequuntur eius inventore et laboriosam. Nulla et cupiditate magnam quod. Id consequatur et odio alias at facilis et sapiente. Voluptatem nulla a sunt adipisci vitae rem tempora. Earum sequi quia nostrum dolorem et et quam non. Eligendi optio quia explicabo. Quos laudantium et voluptatem. Quos ratione velit maxime dolore debitis porro quidem consequatur. Sed voluptatibus qui voluptates cupiditate tenetur occaecati.

Repudiandae quam voluptas ea debitis libero labore veniam. Illo omnis qui a amet sint magnam. Occaecati est numquam repellat voluptatem. Repellat unde repellat delectus neque dolorum dolorum dolorem. Est et illum in dolore libero assumenda facere.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN