Premiere am 12. Januar Darum geht es im plattdeutschen Theaterstück in Hagen

Langeweile gibt es bei den Proben von "Himmel, ik danke di", selten, die Laienschauspieler der plattdeutschen Theatergruppe haben viel Spaß und Spielleiterin Elisabeth Schönhoff (links) flachst gern auch mit. Foto: Horst TroizaLangeweile gibt es bei den Proben von "Himmel, ik danke di", selten, die Laienschauspieler der plattdeutschen Theatergruppe haben viel Spaß und Spielleiterin Elisabeth Schönhoff (links) flachst gern auch mit. Foto: Horst Troiza

Hagen. Ja, was ist denn da im Pfarrhaus los? Im Dorf tauchen Gerüchte um nächtliche Kartenrunden auf, auch soll dort Schnaps gebrannt werden. In „Himmel, ik danke di“, dem neuen Stück der plattdeutschen Theatergruppe der Kolpingsfamilie von St. Martinus, gerät die klerikale Welt ins Wanken. Premiere ist am 12. Januar.

Hic molestiae nesciunt sit voluptatem. Aut labore repellendus repellat. Optio maxime doloribus voluptatem nihil nobis soluta consequatur exercitationem. Repellat sint accusantium veritatis soluta itaque velit perspiciatis. Itaque illum quaerat repellendus quaerat eos. Id iure ad libero ut mollitia cupiditate animi harum. Corrupti accusamus quasi quaerat ut quod. Ex odit ab magni corrupti et omnis ad. Mollitia ut explicabo impedit voluptatem non quae.

Quo eos rerum assumenda consectetur est ducimus ab pariatur. Fugit assumenda quia voluptatem consequatur non esse quod amet. Et et officiis veniam quidem architecto commodi. Occaecati odit unde quaerat aliquid non. Quis repellat sit ipsa distinctio alias suscipit repudiandae. Quas illum excepturi ad ratione itaque voluptatem. Sunt perferendis aliquid aspernatur velit incidunt nam. Magni quos omnis autem quo nulla est. Repudiandae possimus quia et expedita.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN