Trommelwirbel zum 50. Geburtstag Der Kindergarten St. Franziskus in Natrup-Hagen feiert Jubiläum

Ganz bei der Sache sind die Kinder beim Trommel-Workshop zum 50-jährigen Bestehen des St. Franziskus-Kindergartens. Foto: Anke Herbers-GehrsGanz bei der Sache sind die Kinder beim Trommel-Workshop zum 50-jährigen Bestehen des St. Franziskus-Kindergartens. Foto: Anke Herbers-Gehrs

Hagen. Ein Trommel-Workshop samt Mitmachkonzert – das ist nur eine der vielen Aktionen, mit denen der St.-Franziskus-Kindergarten in Natrup-Hagen sein 50-jähriges Bestehen feiert. Feierlicher Höhepunkt wird die Familienmesse am Sonntag, 27. Oktober in Mariä Himmelfahrt.

Am 1. Oktober 1969 eröffnete der Kindergarten, für den sicher Bedarf vorhanden war, denn gleich hundert Kinder wurden angemeldet.

Heute sind es 68 Kinder in drei Vormittagsgruppen. Seit fast 30 Jahren mit dabei ist die Leiterin Stephanie Willrich, die auch noch genauso alt ist wie der Kindergarten. Ihr und ihrem Team war es wichtig, dass die Kinder an der Planung der Feierlichkeiten beteiligt sind – schließlich ist es ihr Fest. So entstand ein vier Wochen umfassendes Festprogramm, das Anfang Oktober damit begann, den Kindergarten mit Luftballons und Girlanden zu schmücken.

Abzappeln zum Jubiläum

Diese Woche wurde in jeder Gruppe Geburtstagskuchen gebacken, und für die nächste Woche freuen sich die Kinder auf eine Kinderdisco. Das Highlight zum Abschluss Ende Oktober wird die Fahrt zur Zappel-Spielarena in Georgsmarienhütte, wo sie den Kindermusiker Frank und seine Freunde treffen werden, eine Gruppe, die seit einem Auftritt im St. Franziskus-Kindergarten dort sehr beliebt ist. Am Sonntag, dem 27. Oktober, um 10 Uhr wird es besonders feierlich, wenn die Kindergartenkinder die Familienmesse in der Pfarrkirche Mariä Himmelfahrt mitgestalten. Unterstützt werden sie dabei vom Mehrgenerationenchor.

Trommelzauber in der Turnhalle

Ihr Können zeigten die Kinder bereits am Freitagnachmittag bei einem Mitmachkonzert für Eltern und Großeltern in der Turnhalle der Grundschule Gellenbeck, bei dem sie vorführten, was ihnen „DJ Dr. Fofo“ und „DJ Dr. Det“ vom Projekt „Trommelzauber“ am Vormittag beigebracht hatten.

Mitreißend brachte Trommelzauberer DJ Dr. Fofo die Kinder zum Tanzen, Singen und Trommeln. Foto: Anke Herbers-Gehrs

Für alle Kinder hatten sie Trommeln mitgebracht, genauer gesagt eine westafrikanische Djembé-Trommel. Wer nun glaubt, Kindern eine Trommel zu geben sei eine ganz schlechte Idee, die nur ohrenbetäubenden Lärm zur Folge haben kann, liegt zum Glück falsch.

Weit mehr als Krach

Die Kinder folgten begeistert und konzentriert den Anleitungen von Dr. Fofo, der sie nicht nur trommeln, sondern auch singen und tanzen ließ und mitnahm auf eine Fantasiereise in das Traumland Tamborena.

Beste Stimmung beim Trommel-Workshop zum 50-jährigen Bestehen des St. Franziskus-Kindergartens. Foto: Anke Herbers-Gehrs

Gleich zu Anfang wurde die Trommel begrüßt, in Ruhe und mit einem Lächeln. Das Projekt „Trommelzauber“ kommt seit über 20 Jahren unter dem Motto „Kinder an die Trommel“ in Schulen und Kindergärten, stärkt mit Trommeln das Gemeinschafts- und Selbstwertgefühl sowie die Motorik und vermittelt Kreativität und Lebensfreude. Leiterin Stephanie Willrich freut sich besonders, dass es durch Spenden von ortsansässigen Firmen und auch von Eltern möglich war, diese Aktion zum Jubiläum in den Kindergarten zu holen.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN