Statt Mietpreisbremse gezielte Anreize Hagen sorgt mit Wohnbauförderrichtlinie für Alleinstellungsmerkmal

Die Wohnbauaktivitäten im Hinblick auf bezahlbaren Wohnraum will die Gemeinde Hagen durch eine Förderrichtlinie beleben. Nach der einstimmigen Beschlussempfehlung durch den Fachausschuss folgt Ende September die abschließende Beratung im Gemeinderat. Foto: Archiv/Jörn MartensDie Wohnbauaktivitäten im Hinblick auf bezahlbaren Wohnraum will die Gemeinde Hagen durch eine Förderrichtlinie beleben. Nach der einstimmigen Beschlussempfehlung durch den Fachausschuss folgt Ende September die abschließende Beratung im Gemeinderat. Foto: Archiv/Jörn Martens
Jörn Martens

Hagen . In vielen Städten und Gemeinden wird derzeit besonders eine Frage diskutiert: Wie kann sicher gestellt werden, dass ausreichend bezahlbarer Wohnraum zur Verfügung steht. Hagens Antwort: eine Wohnbauförderrichtlinie, die durch finanzielle Anreize, die mit einer 20-jährigen Mietpreisbindung verbunden sind, das Angebot erhöhen will.

Während in Großstädten gerade zum Teil eine Mietpreisbremse als Mittel ins Spiel kommt, um die Situation auf dem Wohnungsmarkt zu verbessern, geht die Kirschgemeinde einen anderen Weg. Bürgermeister Peter Gausmann im Planungs- und Umweltaus

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat (9,95 € ab dem 5. Monat) ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 50% Rabatt für 3 Monate | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN