Münsteraner erlebte das DDR-Unrechtssystem Burkhard Seeberg berichtet in Hagen über ein Leben wie im Film

Burkhard Seeberg berichtet über ein Leben wie im Film: Seine Liebe zu einer Rostockerin, die versuchte Flucht aus der DDR und der Aufenthalt im Stasi-Gefängnis. Foto: Claudia SarrazinBurkhard Seeberg berichtet über ein Leben wie im Film: Seine Liebe zu einer Rostockerin, die versuchte Flucht aus der DDR und der Aufenthalt im Stasi-Gefängnis. Foto: Claudia Sarrazin
Claudia Sarrazin

Hagen. Zu einer Reise in die Vergangenheit und in eine für sie fremde Welt lud der Zeitzeuge Burkhard Seeberg Schüler der Oberschule in Hagen am Montag ein. Der Münsteraner berichtete, wie er sich in eine junge Frau aus der DDR verliebte und im Stasi-Gefängnis landete.

Es war ein bisschen wie im Film: Junger, westdeutscher Student, politisch engagiert und damals Mitglied der Deutsche Kommunistische Partei (DKP) fuhr 1973 zu den „Weltfestspielen der Jugend und Studenten“ nach Ost-Berlin, verliebte sich in

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN