14 neue Naturführer Terra-Guides erhalten Zertifikate in Hagen

Meine Nachrichten

Um das Thema Hagen Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Die neuen Terra-Guides zusammen mit Mitgliedern der Prüfungskommission. Foto: Landkreis OsnabrückDie neuen Terra-Guides zusammen mit Mitgliedern der Prüfungskommission. Foto: Landkreis Osnabrück

Hagen Hausarbeit, schriftliche Prüfung, Führung: Die Absolventen hatten mehrere Hürden zu überspringen. Das Ergebnis: Der Unesco- Geopark Terra-Vita verfügt über 14 neue Natur- und Landschaftsführer, die jetzt als Terra-Guides im Gasthaus Jägerberg in Hagen ihre Zertifikate erhielten. Ab dem kommenden Jahr werden sie Führungen und Veranstaltungen zur Natur- und Erdgeschichte im Geopark anbieten.

Unter Federführung von Terra-Vita hatten die Anwärter einen anspruchsvollen Lehrplan durchlaufen. So lernten sie in rund sechs Monaten nicht nur Grundlagen der Ökologie und Naturräume der Region kennen, sondern wurden auch in Führungsdidaktik, Kommunikation und Medienarbeit ausgebildet. „Das Ausbildungsprogramm ging über die Vorgaben der bundesweiten Zertifizierung hinaus, um der großen Vielfalt des Terra-Vita- Gebietes gerecht zu werden“, sagte Gabriele Wosnitza von der Ländlichen Erwachsenenbildung.

Hausarbeit und Prüfung

Zur Erlangung des Zertifikats mussten die Teilnehmer eine Hausarbeit rund um eine Führung schreiben und eine schriftliche Prüfung ablegen. Zum Abschluss stellten die Prüflinge einen Teil ihrer in der Hausarbeit dargelegten Führung in rund 15 Minuten vor der Prüfungskommission vor, die aus Mitarbeitern von Terra-Vita, der Ländlichen Erwachsenenbildung und der Alfred-Töpfer-Akademie für Naturschutz bestand.

Botschafter der Region

„Ich bin unheimlich stolz auf die Leistungen der Teilnehmer“, betonte Michael Siefker, der als Gebietsmanager bei Terra-Vita die Ausbildung leitete. Als zertifizierte Natur- und Landschaftsführer wurden die 14 neuen Natur- und Geoparkführer nach dem einheitlichen Curriculum des bundesweiten Arbeitskreises der staatlich getragenen Umweltbildungsstätten geschult. „Es war spannend zu erleben, wie vielfältig nicht nur die Landschaft im Natur- und Geopark, sondern auch die Ideen der zukünftigen Botschafter der Region sind. Die unterschiedlichsten Charaktere und fachlichen Hintergründe machen jede Führung zu einem individuellen Erlebnis“, so Helen Schepers von der Alfred-Töpfer-Akademie.

Auch für die zukünftige Betreuung der Terra-Guides ist bereits gesorgt. So werden ihnen Melanie Schnieders und Michael Hein von Terra-Vita mit Rat und Tat zur Seite stehen. pm


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN