zuletzt aktualisiert vor

Die Bilder vom Fest Hagener Wiesn zum zehnten Mal ausverkauft

Meine Nachrichten

Um das Thema Hagen Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.


Hagen. Wenn an einem Samstagabend das Bild der Kirschgemeinde durch zahlreiche Gruppen in bayrischer Tracht geprägt wird, dann ist in Hagen Wiesnzeit. Am Wochenende war es wieder soweit: Zum 10. Mal luden die Kameraden der Feuerwehr in das Festzelt neben dem Hallenbad ein.

Bereits kurz nach der Öffnung war das 2000 Quadratmeter große Festzelt gut besucht. Einmal mehr machte sich die durchdachte Organisation von Frank Runde bezahlt. Ohne längere Wartezeiten strömten die Besucher zu ihren Plätzen. Daher waren bereits eine Stunde später fast alle Plätze belegt.

Für die musikalische Einleitung des Abends sorgte in diesem Jahr die Musikkapelle Hagen, unter der Leitung von Frank Hülsmann. Die rund 30 Musiker des Ensembles unterhielten ihre Zuhörer mit schmissigen Melodien. Mit ihrem breiten Repertoire, das auch bekannte bayrische Lieder umfasste, versetzten die Künstler ihr Publikum musikalisch auf die Theresienwiese bei München.

Bevor die Veranstalter mit dem Auftritt der Würzbuam für eine weitere musikalisches Highlight sorgten, hatte der Organsisator des Abends das Wort. Er habe vor zehn Jahren nicht geglaubt, dass die Veranstaltung einmal auf die jetzige Größe anwachsen werde. Der Erfolg der Hagener Wiesn sei vor allem den unzähligen Helfern und Sponsoren sowie den Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr zu verdanken, betonte Runde: „Jedes kleines Zahnrad trägt zum Erfolg des Abends bei.“

Peter Gausmann benötigt nur zwei Schläge

Diese Einschätzung teilte im Anschluss auch Bürgermeister Peter Gausmann. Weil die  Wiesn inzwischen zu einer festen Größe im Veranstaltungskalender der Gemeinde geworden sei, gebühre Runde der besondere Dank der Gäste. Bevor der Verwaltungschef zum Hammer griff, um das erste Fass des Abends anzustechen, suchte er nach Gästen, die zum 10. Mal die Hagener Wiesn besuchten.

Unter ihnen wurde Hecke Herkenhoff ausgelost und gewann somit das Recht auf die erste Maß aus dem Fass des Bürgermeisters. In diesem Jahr benötigte Gausmann nur zwei Schläge, um den Gerstensaft fließen zu lassen. Sogleich erfolgte  Rundes Ruf: „O'zapft is!“

Zur Geburtstagsfeier auf die Wiesn

Neben einer frischen Maß aus der Hand des Bürgermeisters gab es für die Gäste noch viele andere Gründe für einen Besuch der Wiesn. So zog es Marion Hehemann an ihrem Geburtstag mit einem Dutzend ihrer Freunde auf das Fest. Für heitere Stimmung in der Geburtstagsrunde sorgte an diesem Abend ein „Nagelwettbewerb“. Diesen entschied Hehemann souverän für sich. Wie Gausmann zuvor am Fass, benötigte das Geburtstagskind nur zwei Schläge, um ihren Nagel komplett in einen Baumstamm zu versenken.

Den endgültigen Startschuss für eine rauschende Wiesnnacht gab Runde in seiner Anmoderation für die Wüarzbuam. Nach dem Kommando „Auf die Bänke“ begrüßten alle Festgäste die Band mit stehenden Ovationen. Vermutlich ist es es diese einmalige Begrüßung, die die fünf Musiker zu einer Neuauflage ihrer Premiere aus dem Vorjahr veranlasste.

Norden ist für die Würzbuam die zweite Heimat

„Inzwischen ist der Norden für uns zur zweiten Heimat geworden“, verriet Gitarrist Andy im Vorfeld des Auftritts. Dabei hatte das Quintett erst 2011 in Minden seine Bühnenpremiere im Norden gefeiert. Nach Auffassung der Musiker hat insbesondere das Oktoberfest in der Kirschgemeinde einen ganz besonderen Zauber: „Hier ist das Publikum von Anfang an dabei.“ Das ist nach Auffassung des Gitarristen eine ganz besondere Wertschätzung für die Künstler.

Die euphorische Stimmung der Gäste nahmen die Würzbuam direkt auf und führten sie in neue Höhen. An diesem Abend hatte das Quintett ein Potpourri aktueller Hits vom „Hulapalu“ eines Andreas Gabalier bis zum „Rock mi“ der Gruppe Voxxclubb im Gepäck. Darunter befand sich natürlich auch die berühmte Hymne an die bayrische Gemütlichkeit.

Auf diese Weise bestens unterhalten, beantwortete das Publikum die Frage von Runde nach einem Wiederauftritt der Künstler im nächsten Jahr einstimmig positiv. Der Verkauf für die elfte Ausgabe des Festes im Jahr 2019 startet am Montag um 20 Uhr.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN