Auf dem Weg zum Traumjob Oberschule Hagen lädt zur Ausbildungsmesse ein

Meine Nachrichten

Um das Thema Hagen Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Laden Schüler aus Hagen, Hasbergen und GMHütte zum Ausbildungsmarkt ein (v. l.): Magdalena Antonczyk (Maßarbeit),Schulleiter Simon Borgers, Sabine Ostendorf (Maßarbeit), Bürgermeister Peter Gausmann, Jenny Menkhaus (Wirtschaftsförderung Hagen), Kerstin Hüls (Maßarbeit). Foto: Stefan BuchholzLaden Schüler aus Hagen, Hasbergen und GMHütte zum Ausbildungsmarkt ein (v. l.): Magdalena Antonczyk (Maßarbeit),Schulleiter Simon Borgers, Sabine Ostendorf (Maßarbeit), Bürgermeister Peter Gausmann, Jenny Menkhaus (Wirtschaftsförderung Hagen), Kerstin Hüls (Maßarbeit). Foto: Stefan Buchholz

Hagen. In der Oberschule Hagen findet Ende September die ganztägige Berufsorientierungsmesse „Talent trifft Ausbildung“ statt.

Angesprochen sind Schüler ab der 8. Klasse. Die Jüngeren haben von 8-13 Uhr genügend Zeit, sich in einem Berufsorientierungs-Parcours dem möglichen Traumjob anzunähern. Gut 30 Betriebe repräsentieren am Vormittag die Bereiche Pflege, Garten- und Landschaftsbau, Elektro, Klima-Heizung-Sanitär sowie weitere Handwerksberufe. Die Firmen bieten den Schülern die Gelegenheit, sich an ersten Arbeitsproben zu versuchen. Dazu entscheiden sich die Azubis in spe für sechs Berufe, um einen ersten Einblick zu bekommen. 

Eltern sind gefragt

Nachmittags hat jeder Achtklässler die Möglichkeit, gemeinsam mit seinen Eltern die Messe zu besuchen. „Damit wollen wir wieder die Eltern miteinbeziehen, da sie bei der Berufswahlentscheidung einen großen Einfluss auf ihre Kinder haben“, erklärte Magdalena Antonczyk, von der Servicestelle Schule-Wirtschaft der Maßarbeit.

Neu ist das Angebot für Eltern, sich übergreifend zu den Themen Bewerbung, Ausbildung und beruflichen Möglichkeiten nach der Schule informieren können. Die Mütter und Väter dürfen am Nachmittag zudem jene Arbeitsproben absolvieren, an denen sich jeweils ihre Kinder am Vormittag versucht haben. Und: Die Eltern werden die Möglichkeit bekommen, in entspannter Atmosphäre mit den Unternehmensvertretern ins Gespräch zu kommen. Dazu können Bewerbungsmappen mitgebracht werden, so Antonczyk.  

Mit Speed-Dating zum Traumjob

Schüler der neunten und zehnten Klassen bekommen die Gelegenheit, sich nachmittags für gezielte Bewerbungsgespräche bei über 20 Firmen vor Ort anzumelden. Praktisch läuft das von 17-19 Uhr in Form eines Speed-Datings ab. Dabei haben die Schüler und Betriebe 15 Minuten Zeit, sich in Gesprächen „mit Ernstcharakter“ kennenzulernen. Vereinbart werden können Praktika und konkrete Ausbildungsstellen.

Veranstalter der Berufsorientierungs- und Ausbildungsmesse ist die Maßarbeit, die kommunale Arbeitsvermittlung des Landkreises. Mit der Messe kooperieren seit Jahren Schulen aus Hagen, Hasbergen und GMHütte. Ausrichter am Donnerstag, 27. September, ist die Oberschule Hagen, Schopmeyerstraße 20.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN